IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Glossar - T - Traffic


Traffic

Autor: Martin Puaschitz (onestone)
Datum: 01-01-2002, 22:00:30
Referenzen: http://www.glossar.de/
Ansichten: 1871x

[Druckansicht] [Als E-Mail senden]

Menge an Daten (meistens in Megabyte oder Gigabyte angegeben), die von und zu einer Internet-Ressource - wie einem (Web-)Server oder dem heimischen Internet-Rechner - fließen. "Traffic" wird u.a. verursacht durch

- Homepage-/WWW-Besuche,
- Down- und Uploads von Dateien - z.B. auch im Rahmen eines Internet basierten Projektmanagements (IBPM), die Web-Site-Pflege und gesendete sowie empfangene E-Mails. Dabei zählt für Webmaster jede E-Mail quasi doppelt: sie wird zum einen vom eigenen PC zum Web-Server geschickt und dann von ihm weitergeleitet.
- "Traffic" mißt also das Verkehrsaufkommen einer Internet-Ressource (sei es Server oder Client)´. Auch ein Internet Zugangs- bzw. Service-Provider (ISP) wie T-Online oder AOL muß letztlich für den Traffic aufkommen, den seine surfenden Kunden verursachen, auch wenn er den Traffic seiner Kunden im Normalfall pauschal kalkuliert.

Als Betreiber einer Internet-Präsenz sollte man sich also bemühen, einen Account ohne (!) Traffic-Begrenzung zu finden und zu ordern. Das Studieren der allgemeinen Geschäftsbedingungen ist dabei Pflicht, denn im Umfeld des Traffics werden viele Webspace-Anbieter sehr erfinderisch:

Nicht selten ist der so genannte "unbegrenzte Traffic" durch das Kleingedruckte auf z.B. 2 GB pro Monat begrenzt, oder bei monatlich 10 GB vereinbartem Traffic darf beispielsweise nur 1 GB für den wichtigen, vom Homepage-Besucher verwendeten Downstream verwendet werden. Die restlichen 9 GB stehen dann unnötigerweise für den Upstream zur Verfügung, der eigentlich nur im E-Mail-Verkehr und zur Site-Pflege benötigt wird. Und/oder der Anbieter behält sich einfach vor, "für den Fall der Überschreitung des vereinbarten Datentransfervolumens, die Seiten ohne vorherige Ankündigung zu sperren." - Nicht akzeptabel für eine kommerzielle Internet-Präsenz. Traffic auf der Basis performanter Leitungen kostet in Deutschland für den Endkunden in der Regel zwischen 15 und 50 Euro pro GB. Die Preise richten sich natürlich nach Abnahmemengen und der Qualität des Anschlusses, an dem der Web-Server hängt. Ein guter Anschluß sollte zum einen ziemlich "dick" und gleichzeitig nicht zu stark frequentiert sein. Dabei kommt es unbedingt auf das Verhältnis an: Müssen sich 5 Millionen Besucher im Zeitraum x eine 5x45 Mbit/s-Leitung teilen, so kann der Datenfluß für den einzelnen dabei zäher sein, als wenn 500.000 Surfer im selben Zeitraum über einen 1x34 Mbit/s-Anschluß auf einen Web-Server zugreifen.




Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0