IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Glossar - S - SAP (Secure Audio Path)


SAP (Secure Audio Path)

Autor: Martin Puaschitz (onestone)
Datum: 01-01-2002, 21:58:52
Referenzen: http://www.glossar.de/
Ansichten: 2112x

[Druckansicht] [Als E-Mail senden]

Abkürzung für "Secure Audio Path" • Kopierschutz für Multimedia-Dateien von Microsoft. SAP soll schon in Windows ME enthalten sein und auch in Windows XP (Whistler) verwendet werden.

Mit SAP werden Störsignale in die Multimedia-Dateien gebracht, die dafür sorgen sollen, dass die so veränderte Datei nur auf einem Rechner läuft. Versucht man die Datei auf den dafür vorgesehenen Rechner ablaufen zu lassen, erkennt SAP dies und veranlasst, dass die Soundkarte die Störsignale herausfiltert. Versucht man dagegen die Datei auf einem anderen Rechner ablaufen zu lassen, sind nur die Störsignale zu hören.

SAP soll fest im Betriebssystem verwurzelt sind und funktioniert nur mit dem Media Player (Stand Feb. 2000). Dabei läuft es ständig im Hintergrund und hakt sich zwischen Media Player und Soundkarte ein. (Vermutlich werden Hardware-Informationen aus der Soundkarte ausgelesen, die ihre eindeutige Bestimmung zulassen.) Anschließend werden die Multimedia-Dateien so codiert, dass sie nur mit der zugehörigen Soundkarte problemlos angehört werden können.

Dass SAP im Hintergrund läuft bleibt für den Anwender verborgen. "Die Anwender bemerken erst dann etwas von SAP, wenn Sie eine nicht unterstützte Soundkarte nutzen" meint Gary Share von Microsoft gegenüber dem Nachrichten-Magazin Wired.

Dass SAP in der Windows ME noch nicht genutzt wird (trotz vollzogener Implementierung), liegt wohl daran, dass zum Zeitpunkt der Windows ME-Veröffentlichung (Sept. 2000) der Windows Media Player noch nicht ausreichend verbreitet war.

Auch andere Firmen entwickeln Systeme zum Schutz von Multimedia-Inhalten. Im Gegensatz zu deren Ansätzen, lässt sich der SAP-Kopierschutz von Microsoft nicht beliebig erweitern. So lässt SAP es beispielsweise nicht zu, dass parallel dazu auch andere Kopierschutz-Systeme laufen. "SAP ist eine Komponente von Windows und läuft nur mit der Windows Media Technologie, damit das ganze System wirklich sicher ist", so Gary Share. Das bedeutet allerdings auch, dass Microsoft quasi ein Monopol als Anbieter eines Kopierschutzes anstrebt. Dabei sieht sich Microsoft klar im Vorteil, da es die Betriebssysteme mit einem fertigen Kopierschutz-System ausliefert und die Anbieter von Multimedia-Dateien dieses nur noch zu nutzen brauchen.

siehe auch SDMI, CPRM (Content Protection for Recordable Media), Verschlüsselung




Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0