IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Glossar - N - Normalform


Normalform

Autor: Martin Dethlefsen
Datum: 04-03-2004, 19:12:37
Referenzen: Microsoft Press Computerlexikon 2002
Ansichten: 3717x

[Druckansicht] [Als E-Mail senden]

In einer relationalen Datenbank eine Methode zur Strukturierung von Informationen. Normalformen vermeiden Redundanz und Inkonsistenz und fördern die effiziente Verwaltung, Speicherung und Aktualisierung von Informationen.

Dabei werden verschiedene »Regeln« oder Ebenen der Normalisierung gemeinhin anerkannt - jede stellt eine Verfeinerung der vorangegangenen dar. Von diesen Formen werden in der Praxis meist drei verwendet: die erste Normalform (1NF), die zweite Normalform (2NF) und die dritte Normalform (3NF). Die erste Normalform ist am wenigsten strukturiert und stellt Gruppen von Datensätzen dar (z. B. Angestelltenlisten), in denen jedes Feld (Spalte) eindeutige, also nicht wiederholende Daten enthält. Die zweite und dritte Normalformen gliedern die erste Normalform auf, indem sie diese in unterschiedliche Tabellen aufteilen, wobei der Reihe nach feinere Wechselbeziehungen zwischen den Feldern definiert werden. Die zweite Normalform enthält dabei nur Felder, die Untermengen von Feldern mit Primärschlüssel darstellen. Beispielsweise kann eine zweite Normalform, die einen Schlüssel auf den Namen eines Angestellten aufweist, nicht gleichzeitig den Dienstgrad und den Stundentarif enthalten, wenn die Bezahlung vom Dienstgrad abhängig ist. Die dritte Normalform enthält keine Felder, die Informationen über Felder außer dem Schlüsselfeld zur Verfügung stellen. Eine dritte Normalform, die einen Schlüssel auf den Angestelltennamen aufweist, kann z. B. nicht den Projektnamen, die Arbeitsgruppennummer und den Gruppenleiter enthalten, solange die Arbeitsgruppennummer und der Gruppenleiter nur dem Projekt zugewiesen sind, an dem der Angestellte arbeitet. Weitere Verfeinerungen für Normalformen sind die Boyce-Codd-Normalform (BCNF), die vierte Normalform (4NF) und Projektions-Kombinationsnormalform (englisch »projection-join«, Abkürzung: PJ/NF). Letztere wird auch als »fünfte Normalform« (5NF) bezeichnet. Diese Ebenen sind jedoch weniger gebräuchlich als die ersten drei Normalformen.

In der Programmierung versteht man unter »Normalform« die - manchmal als Backus-Normalform (Backus-Naur-Form) bezeichnete - Metasprache, die für die Beschreibung der Syntax anderer Sprachen verwendet wird - speziell ALGOL 60, für die sie geschaffen wurde.




Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04511
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06248
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1158
Comments: 0