IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Glossar - L - LINUX


LINUX

Autor: Martin Puaschitz (onestone)
Datum: 01-01-2002, 21:58:04
Referenzen: http://www.glossar.de/
Ansichten: 2443x

[Druckansicht] [Als E-Mail senden]

UNIX-Variante, die von dem Finnen Linus Torvalds initiiert wurde und inzwischen von sehr vielen begeisterten Programmierern weiterentwickelt wird. Linux wird als GPL (General Public License) vertrieben - d.h.: nur der Vertrieb selber kostet Geld, die eigentliche Lizenz des Betriebsystems bzw. der Software ist kostenlos.

In Fachkreisen wird Linux als das stabilste und flexibelste Betriebssystem für PCs und Server mit dem besten Preis-/Leistungs-Verhältnis und dem größten Entwicklungspotential gelobt. Im Gegensatz zu herkömmlicher Software hat der Anwender bei Open Source-Software oftmals die Option, sie individuell zu verändern und willkürlich weiterzugeben, mit der Bedingung, stets den Quellcode zugänglich zu machen. Und dabei ist sie auch noch sehr kostengünstig.

historischer Abriß

1991 Linus Torvalds programmiert ein Betriebssystem-Fragment und verkündet das in Newsgroups - 3 Monate später schicken einige Programmierer Bugfixes zurück
1992 Linux läuft auf INTEL-x86-Prozessoren - die grafische Benutzeroberfläche wird angepaßt - 1.000 Anwender
1993 über 100 Programmierer schreiben inzwischen Code für Linux - 5 Programmierer, die Torvalds ausgesucht hat, kümmern sich um die Weiterentwicklung der Software. 20.000 Anwender
1994 Linux wird netzwerkfähig - 100.000 Anwender
1995 läuft auf Prozessoren von INTEL, Digital und Sun Sparc - 500.000 Anwender
1996 Linux Version 2.0 steuert mehrere Prozessoren gleichzeitig an - 1,5 Mio. Anwender
1997 aktualisierte Linux-Version erscheinen wöchentlich - 3,5 Mio. Anwender
1998 KDE-Projekt gestartet - 7,5 Mio. Anwender
1999 10 Mio. Anwender

Regeln für die Versionierung von LINUX-Versionen

Als stabil geltende Kernel-Version, die zum täglichen Einsatz gedacht sind, erhalten eine gerade Nummer nach dem Punkt (z.B. 2.2.x), Entwicklerversionen eine ungerade (z.B. 2.3.x). Wenn Linux-Erfinder Linus Torvalds und seine Kollegen der Meinung sind, daß eine Entwicklerversion stabil genug ist, wird sie entsprechend umbenannt - z.B. in "2.4.x"

Das deutsche LINUX-Forum ist eine vielversprechende Anlaufstelle für Anfänger und Fortgeschrittene. Derzeit ist das Forum noch im Aufhau. Neben den obligatorischen Links zu verwandten Sites dient sie als Forum für die Linux-Usergroups und präsentiert News: www.linux.de

Eine kleine, aber feine Link-Sammlung rund um Linux sowie alle 1997/98 im PC Magazin erschienenen Linux-Artikel im PDF-Format gibt es unter: www.pc-magazin.de/magazin/d0398/linuxlinks.htm

weitere Links:

KDE, die graphische Benutzeroberfläche für Linux, wodurch sich das alternative Betriebssystem dem privaten Anwender öffnet.

Lieferanten:
www.suse.de
www.delix.de
www.ixsoft.de
www.linuxland.de
www.caldera.com
www.cdrom.com
www.debian.org
linuxcentral.com
www.pht.com/
www.redhat.com
www.yggdrasil.com


Informationsquellen:
Linux-special von ZD-Net
Online-Plattform "Linux Community"
www.linux-magazin.de - DIE Linux-Zeitschrift in deutscher Sprache
www.linuxjournal.com/
www.kde.org/index.html
www.id-pro.de
www.Linux-Verband.de
www.ora.de/german/linux/ - ein deutschsprachiges Linux-Handbuch
www.linux.org - das internationale Linux-Forum
www.opensource.org




Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0