IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Glossar - I - ISDN


ISDN

Autor: Johann Nebel (John000)
Datum: 15-03-2003, 19:59:30
Referenzen: keine
Ansichten: 2785x

[Druckansicht] [Als E-Mail senden]

Das I, das für "Integrated" steht, bedeutet, dass nicht mehr für jeden Fernmeldedienst eine eigene Leitung benötigt wird. Über die bestehende Telefonleitung werden nur noch digitalisierte Signale übertragen und alle in ISDN angebotenen Dienste gelangen über eine Anschlussleitung zum Teilnehmer.Der Kunde kann über eine einheitliche "Steckdose" den Dienst, den er wünscht, an jeder Stelle abrufen.

Mit S wie "Service" verdeutlicht man, dass alle im ISDN angebotenen Sprach-, Text-, Daten- und Bilddienste über ein und denselben Anschluss, sprich Leitung zum Kunden kommen. Die Dienste lassen sich kombinieren und für eine Reihe neuer Anwendungen einsetzen. Bilder mit Texten unterlegt oder eine Sprachübertragung ergänzt das Abbild des Teilnehmers, sich leicht zu realisieren.

D wie "Digital" drückt aus, dass erst die einheitliche digitale Übertragung die gemeinsame Nutzung des Netzes durch die Dienste ermöglicht. Bei der bisherigen analogen Technik transformiert ein Mikrofon Schallschwingungen in elektrische Schwingungen. Diese werden über das Leitungsnetz übertragen und beim gerufenen Teilnehmer wieder in Schallschwingungen umgesetzt. Für den Empfanger werden aus übermittelten Zahlen wieder Elektroakkustische Signale. Der Vorteil dieser Technik liegt darin, dass alle Kommunikationsarten, also Sprache, Texte, Daten und Bilder, in der Digitaltechnik einheitlich dargestellt und mit wesentlich bessere Qualität übermittelt werden können.

N wie "Network" bedeutet, dass das vorhandene Telefonnetz bestehen bleibt. Lässt sich aber durch die Digitalisierung besser nutzen. Das heißt, über den ISDN-Anschluss kann beispielsweise telefoniert und gefaxt werden. Über das Fernsprechnetz werden zwei Kanäle zur Nachrichtenübertragung und ein Kanal zur Signalisierung angeboten, der die verschiedensten Dienste, sowie den Aufbau und den Abbau der Verbindung steuert.

ISDN ist also die Bezeichnung für ein digitales Fernsprechnetz, das für normale Telefongespräche, DFÜ, Fax und weitere Dienste, wie zum Beispiel Videokonferenzen, konzipiert worden ist. ISDN bietet dabei eine weit höhere Leistungsfähigkeit als das herkömmliche analoge Fernsprechnetz. ISDN ist ein internationaler Standard, auf den alle bisherigen und künftigen Netze überstellt werden sollen. Die ISDN-Leitung besteht aus zwei Basiskanälen, über welche jeweils 64 KBits übertragen werden können, sowie einem Steuerkanal, der mit 16 KBits die Steuerdaten übermittelt.




Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0