IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Glossar - F - Fibre Channel


Fibre Channel

Autor: Martin Puaschitz (onestone)
Datum: 01-01-2002, 21:51:40
Referenzen: http://www.glossar.de/
Ansichten: 2188x

[Druckansicht] [Als E-Mail senden]

Datentransferschnittstelle mit einer Übertragungsrate von einem Gigabit pro Sekunde, die im Zusammenspiel mit vielen allgemein verwendeten Transportprotokollen wie IP (Internet Protocol) und SCSI eingesetzt werden kann. Die Fibre-Channel-Technologie arbeitet in einem Entfernungsbereich von bis zu 10 km, und zwar sowohl in Kupfer- als auch in Glasfasernetzen. Sie bietet eine Kombination aus High-Speed-I/O- und Vernetzungs-Möglichkeiten in einem einzigen Connectivity-Tool, mit dem ein zuverlässiger simultaner Datenverkehr zwischen Workstations, Großrechnern, Servern, Speichersystemen und anderen Peripheriegeräten sichergestellt werden kann. Neben sinkenden Preisen für Fiber-Channel-Geräte, fördert die neue SAN-Technik diesen Trend.

Zahlreiche Hersteller haben ihre Unterstützung für Fibre Channel angekündigt - darunter Dell, EMC und jetzt auch wieder IBM. IBM hatte die Schnittstelle schon vor Jahren entwickelt, sich aber dann auf die Serial Storage Architecture (SSA) konzentriert. SSA ist zwar billiger als Fibre Channel, dafür aber nicht ganz so schnell. Beide Schnittstellen bieten mehr Bandbreite und ermöglichen weitere Distanzen als SCSI.

siehe auch: www.fibrechannel.com




Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04511
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06248
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1158
Comments: 0