IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Glossar - C - CMM


CMM

Autor: Martin Puaschitz (onestone)
Datum: 01-01-2002, 21:49:34
Referenzen: Internet-Summary - Die Begriffe rund ums Netz" von Eckart Holziner. Das Medienbüro Wien.
Ansichten: 2422x

[Druckansicht] [Als E-Mail senden]

Abkürzung für "Capability-Maturity-Modell" (Fähigkeiten/Befähigungs-Reife-Modell) • Bei dem Capability-Maturity-Modell (CMM) handelt es sich um ein Regelwerk, das die Schlüsselelemente eines effizienten Software-Entwicklungsprozesses darlegt. Das CMM beschreibt einen evolutionären Verbesserungspfad ...

von einem erratischen (verirrten, zerstreuten, unreifen) Prozess hin zu einer reifen, disziplinierten Entwicklung.

Das CMM umfasst Vorgehensweisen für das Planen, die Strukturierung und die Lenkung der Software-Entwicklung und -pflege. Die Vorgehensweisen, aus denen das Modell besteht, verbessern die Fähigkeit des untersuchten Unternehmens, Budget-, Termin- und Funktionalitätsziele einzuhalten sowie die Produktqualität zu sichern.

Das CMM bietet Messgrößen, anhand derer es möglich ist, in einem wiederholbaren Prozess den Reifegrad des unternehmensinternen Software-Entwicklungsprozesses zu beurteilen und diesen mit dem allgemeinen Entwicklungsniveau der branchenüblichen Vorgehensweisen zu vergleichen. Darüber hinaus kann ein Unternehmen das CMM zur Planung von Verbesserungen an dem Software-Entwicklungsprozess einsetzen.




Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0