IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Glossar - C - CGA


CGA

Autor: Martin Puaschitz (onestone)
Datum: 01-01-2002, 21:49:24
Referenzen: Internet-Summary - Die Begriffe rund ums Netz" von Eckart Holziner. Das Medienbüro Wien.
Ansichten: 2322x

[Druckansicht] [Als E-Mail senden]

Abkürzung für "Color Graphics Adapter" • Ein Grafikkartenstandard aus frühen PC-Zeiten mit einer Auflösung von 320 x 200 oder 640 x 200 Bildpunkten. Eine CGA-Grafikkarte arbeitet im TTL-Modus und kann / konnte maximal 16 Farben gleichzeitig auf dem Bildschirm darstellen. Seine Ablenkfrequenzen (15.750 Hz horizontal, 60 Hz vertikal) wurden vermutlich so niedrig gewählt, um auch Fernsehgeräte als Monitor verwenden zu können, üblich waren jedoch RGB-Farbmonitore und Monochrom-BAS-Monitore.

siehe auch:

- EGA mit einer Maximal-Auflösung von 640x350 (Super-EGA auch 800x600) br> - MDA und MGA mit einer Maximal-Auflösung von 720×350 (monochrom) br> - VGA mit einer Auflösung von 640x480 br> - SVGA (Super VGA) mit einer Maximal-Auflösung von 800x600 br> - 8514/A mit einer Maximal-Auflösung von 1024x768 br> - XGA mit einer Maximal-Auflösung von 1024x768 br> - SXGA (Extended VGA) mit einer Maximal-Auflösung von 1280x1024 br> - UXGA mit einer Maximal-Auflösung von 1600 x 1200 Pixel br> - QXGA mit einer Maximal-Auflösung von 2048 x 1536 Pixel br> - siehe außerdem AGA, MCGAbr>




Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0