IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Betriebssysteme - Windows - Anwendungssoftware - Alles über das Komprimieren von Daten



Alles über das Komprimieren von Daten

Ein Einblick in die Funktionsweise und Möglichkeiten von Komprimierprogrammen.


Autor: Peter Schmitz (dav133)
Datum: 27-05-2003, 21:42:21
Referenzen: PC-Welt
Schwierigkeit: Anfänger
Ansichten: 10097x
Rating: 8 (5x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Einleitung

Wer kennt sie nicht? EasyZip, WinZip, UltimateZip, Dzip, WinZip, WinRar und etliche mehr. Jeder hat sie, doch nur die wenigsten kennen ihr Funktionsprinzip. Der nachfolgende Artikel probiert ihnen alles nötige rund um die Welt des "Datenverkleinerns" näher zu bringen.

Funktionsprinzip

Jede Datei besteht aus Zeichen. Ob Bild, Textdatei oder Programm. Normalesweise "merkt" sich der PC jeden einzelnen Buchstaben und jede einzelne Zahl einzeln. Komprimierprogramme teilen sie auf. Und zwar so: Das Wort "Affentheater" zerlegt ein Komprimierprogramm wie folgt:

A: 1,9
F: 2,3
E: 4,8
N: 5
usw...

Also nicht jedes Wort einzeln, sondern die Zeichen nach ihrer Reihenfolge und Stelle im Text. Natürlich geht das ganze noch wesentlich komplexer von statten (Groß/Kleinbuchstaben...) aber alles in allem ist das Funktionsprinzip so wie oben beschrieben. Die Dateien werden mit Hilfe der Programme ausgewählt und komprimiert. Sie tragen hauptsächlich die Endung .zip oder .rar und können mit den entsprechenden Programmen auch wieder entpackt werden.

Die Programme

Hier scheiden sich die Geister: Die einen bevorzugen WinRAR, die anderen WinZIP, wieder andere UltimateZIP. Fakt ist aber, dass alle Programme zumindest als Shareware kostenlos nutzbar sind. DZIP z.B. ist komplette Freeware. EasyZIP glaube ich auch. Wenn ich noch einmal eine persönliche Einschätzung einbringen darf: WinRAR ist für mich der Gewinner. Es beherrscht das ZIP- und das (ebenfalls komprimierende) RAR-Format. Es ist in Englisch (aber auch vielen anderne Sprachen) und kann schon ohne Plugins selbst extrahierende EXE-Dateien erstellen und die komprimierten Daten sind in vielen Fällen kleiner als bei der Konkurrenz. Außerdem kann es Archive gegen Beschädigung schützen. Leider kann WinZIP sich keine Ordner merken. Wenn sie 2 Ordner "zippen" wollen, dann sind im Archiv später alle Daten auf einem Haufen. Ganz anders WinRAR.

Sonderfunktionen

Von einigen der Programme (z.B. WinRAR) können selbstextrahierende EXE Archive (SFX) erstellt werden, die sich per Doppelklick automatisch entpacken, ohne das der Anwender das entsprechende Programm installiert haben muss. Außerdem dienen sie dazu, viele Dateien in ein Archiv zusammenzufassen. Das - wie ich finde - coolste Feature ist, dass man Dateien hervorragend tarnen kann. Angenommen, Sie müssen unbedingt 2 Word-Dokumente schützen. Lagern Sie sie in eine ZIP oder RAR Datei und verschlüsseln Sie diese durch ein Passwort. Nun geben Sie dem Archiv einen unauffälligen Namen und ändern die Extension in .dll oder .sys. Wer vermutet hinter s3dfht.dll schon Textdateien? Und sollte es doch jemand in das entsprechende Format bringen, hat er immer noch ein Passwort zu knacken.

Komprimierungsrate

Jetzt die wichtigste Frage: Um wie viel machen diese Programme meine Dateien eigentlich kleiner? Ich testete mit allen Programmen und bildetet einen Querschnitt aus der Komprimierungsrate. Wenn sie also auf folgende Endungen stoßen, wissen Sie, ob sich eine Komprimierung lohnt.



Format
Komprimierungsrate
.doc
1:3
.xls
1:3
.mbd
1:3
.ppt
1:2
.exe
1:1,01
.txt
1:2,5
.rtf
1:3,9
.html(l)
1:3,6
.bmp
1:4,5
.pcx
1:1,8
.tif
1:1,02
.gif
1:1,03
.jpg
1:1,04
.jpeg
1:1,09
.png
1:1,03
.mp3
1:1,06
.mp(e)g
1:1,01
.avi
1:1,1
.wav
1:2
.hlp
1:2,4
.pdf
1:1,07
.chm
1:1,04


Vorsicht

Komprimieren Sie nie etwas im C:\Windows oder in anderen Systemverzeichnissen. Das Betriebssystem könnte nicht mehr starten oder andere Fehler aufrufen!

Die Hauptkonkurrenten

WinZip und WinRAR sind die weitverbreitetsten Komprimierer. Oben Winzip, unten WinRAR. Fündig werden Sie unter http://www.winzip.de und http://www.winrar.com.

Viel Spaß beim "Zippen und Raren"!



[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0