IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Internet - Browser - Bannerwerbung mit Mozilla blockieren



Bannerwerbung mit Mozilla blockieren

Mit dem OpenSource-Browserpaket Mozilla lassen sich leicht lästige Werbebanner bei häufig besuchten Seiten blockieren, sodass sie nicht geladen werden.


Autor: Robert Sarkezi (picard)
Datum: 05-04-2003, 19:24:52
Referenzen: keine
Schwierigkeit: Fortgeschrittene
Ansichten: 6626x
Rating: 8.5 (4x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Einleitung

Wir stehen vor dem folgenden Problem: beim häufigen Besuch einer Webseite (z.B. Nachrichten, Chat, Forum) fühlt man sich früher oder später durch lästige Werbung genervt. Seit neuestem sind auch vermehrt Vollbild-Werbebanner in Einsatz, welche schon wirklich als penetrant bezeichnet werden können.

Abhilfe

Dagegen schafft Mozilla abhilfe. Hier wird die englische Version 1.3 verwendet, wobei diese Funktion schon in früheren Versionen zur Verfügung stand. Natürlich sind auch noch viele andere Sprachen als Englisch verfügbar. Es gibt grundsätzlich 2 Möglichkeiten dem Problem entgegenzutreten: mit dem Image Manager oder durch eine generelle Einstellung.

Image Manager

Die Funktion, welche uns interessiert, ist der Image Manager:




Hier kann man sowohl die Grafiken von einer Webseite abblocken bzw. aufheben, als auch diese verwalten:




Funktionsweise

Man braucht nur ein Rechstklick auf einen Werbebanner ausführen und dann auf "Block Images from this Server" klicken:



Wer sicher gehen möchte, dass er nicht die eigenen Bilder der Webseite abblockt, klickt vorher auf Properties:




Hier sehen wir, dass es sich um einen Werbebanner der Firma adworx handelt und da wir uns im Moment auf http://futurezone.orf.at befinden, können wir getrost diese Bilder blocken. Es wäre z.B. auch möglich, dass eine Webseite auch über eigene Werbebanner verfügt und da würden wir dann nicht nur die Werbebanner abblocken, sondern auch alle Bilder und Grafiken.

Das Ergebnis sieht dann so aus: Statt dem Banner steht jetzt nur mehr ein Grafik-Platzhalter:




Im Image-Manager steht nun ein weiterer Eintrag:




Generelle Einstellung

Mozilla bietet einem außerdem noch einen generelle Einstellung für Grafiken an. Wir klicken auf Edit-Preferences-Privacy & Security und dann auf Images. Hier gibt es 3 Optionen:
  • keine Grafiken laden
  • nur vom Originalserver laden
  • alle Grafiken laden.



Mit der zweiten Option lassen sich ebenfalls leicht Werbebanner ausblenden, da nur die Bilder vom Originalserver geladen werden. Es kann jedoch sein, dass bestimmte Webseiten die Grafiken ausgelagert haben und man diese dann ebenfalls nicht sieht.

Fazit

Wir ersparen uns nun nicht nur die Ladezeit für die Banner, sondern auch den Ärger damit. Beide Varianten haben ihre Vor und Nachteile, wobei der Image Manager genauer ist, die Originalserver-Methode jedoch bequemer. Für Puristen wie mich kommt jedoch nur die erste Option in Frage, nämlich keine Grafiken. Dies ist zwar bei etlichen Webseiten leider nicht möglich, da die Navigation bzw. Aufbau auf Grafiken basiert, aber alles kann man ja nicht haben.


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0