IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Netzwerke - Verschiedenes - MAC-Adresse unter Linux/Windows fälschen



MAC-Adresse unter Linux/Windows fälschen

Es gibt verschiedene Gründe warum man die MAC-Adresse einer Netzwerkkarte ändern möchte. In diesem Dokument erkläre ich, wie man unter Windows sowie unter Linux mit einfachen Mitteln jede beliebige MAC-Adresse wählen kann.


Autor: Martin Puaschitz (onestone)
Datum: 20-03-2003, 14:57:52
Referenzen: Keine.
Schwierigkeit: Fortgeschrittene
Ansichten: 255868x
Rating: 7.25 (8x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Hinweis

Dieser Artikel ist ein Auszug aus meinem Artikel über WLAN-Security, der unter http://www.it-academy.cc/content/article_browse.php?ID=593 erreichbar ist. Da die Materie allerdings auch ruhig als eigenständiges Thema behandelt werden kann und nicht unbedingt mit WLAN in Verbindung steht, habe ich mich für eine parallele Veröffentlichung entschlossen.

Einleitung

Fast alle Access-Points bieten die Möglichkeit, Daten nur von Autorisierten Geräten zu akzeptieren. Dafür wird die MAC-Adresse verwendet. Dies ist eine einmalige Nummer, die jeder Netzwerkkarte (also auch WLAN-Interfaces aller Art) zugewiesen wird. Um diese zu ändern gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

Hardwarebasierend: Manche Chips der Netzwerkkarten lassen sich einfach mit beliebigen Werten überschreiben. Dadurch können Sie mit entsprechender Software die Werte in der Netzwerkkarte direkt abändern. Das Betriebssystem übernimmt diese Werte dann einfach von der Netzwerkkarte.

Softwarebasierend: Wie gerade erwähnt, übernehmen die Betriebssystem die Werte der Netzwerkkarte. Diese werden meist zwischengespeichert und damit die einzelnen Datenpackete generiert. Nun ist es möglich, hier anzusetzen und per Software diese Einträge zu ändern. Der Code (und eventuell die Garantie) der Netzwerkkarte bleibt unberührt, die Packete erhalten aber einen anderen Absender.

Neue-MAC-Adresse: In beiden Fällen muss beachtet werden, dass MAC-Adressen einem bestimmten Muster entsprechen. Sie sollten dies beachten und die MAC-Adresse nicht willkürlich vergeben, damit dies nicht auffällt. So ist es z.B. bei Funknetzwerkkarten immer so, dass diese mit 00:02: beginnen! Mehr über MAC-Adressen und deren Vergabe unter http://www.cavebear.com/CaveBear/Ethernet/.

PC (Windows)

Es gibt - wie so oft - verschiendste Möglichkeiten das Ziel zu erreichen. Für die einfachste Art cheint das Tool "SMAC" perfekt geeignet zu sein. Diese Software ist gratis und kann für Windows 2000 und Windows XP Systeme die MAC-Adressen aller Netzwerkinterfaces abändern. Der Download ist unter http://www.klcconsulting.net möglich - bitte Bestimmungen des Anbieters beachten. Nach der Installation kann das Programm über das Start-Menü gestartet werden, es erwartet sie folgendes Interface:



Nun kann unter "New Spoofed IP Adress" bei jedem Interface eine neue MAC-Adresse vergeben werden. Ein Klick auf "Update MAC" macht die Änderung aktiv, ein Klick auf "Remove MAC" stellt die ursprüngliche Adresse wieder her. Interessant ist die Option "Show only Active Network Adapters" zu deaktivieren. Nun können auch Interfaces wie FireWire, Parallelports und viele andere editiert werden - wird aber wohl niemand brauchen. Nach der Änderung muss die Netzwerkkarte kurz deaktiviert und aktiviert werden (oder Neustart von Windows) um die Änderung für Windows bemerkbar zu machen.

Im MS-DOS-Eingabefenster (Ausführen: "cmd" oder "command") kann man die Änderung mit dem Kommando "ipconfig /all" mitverfolgen:



Und nach der Änderung via SMAC und einer Re-Aktivierung der WLAN-Karte:



PC (Linux)

Unter Linux ist dies ohne zusätzliche Tools zu bewerkstelligen. Man verwendet einfach das Tool "ifconfig" mit den entsprechenden Parametern. Zuerst informieren wir uns über den aktuellen Status (wir nehmen an, eth1 sei dass WLAN-Interface):

ifconfig eth1
Link encap: Ethernet HWAddr 00:02:3F:3A:1C:4A
UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Collisions:0 txqueuelen:100
RX bytes: 0 (0.0b) TX bytes: 0 (0.0b)
Interrupt: 11 Base Adress:0x100


Nun ändern wir die MAC-Adresse. Das Interface muss vorher heruntergefahren werden, danach starten wir es wieder.

ifconfig eth1 down
ifconfig hw ether 00:02:5C:11:2B:FA
ifconfig eth1 up


Nun betrachten wir die Auswirkung, wir sehen, die Änderung wurde übernommen:

Link encap: Ethernet HWAddr 00:02:5C:11:2B:FA
UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Collisions:0 txqueuelen:100
RX bytes: 0 (0.0b) TX bytes: 0 (0.0b)
Interrupt: 11 Base Adress:0x100


Weitere Informationen und Parameter des Tools "ifconfig" finden sich unter "man ifconfig".


onestone
Administrator
Beitrag vom:
14-11-2006, 18:25:34

@Mehmet

GENAU das ist ja hier beschrieben - was soll hier noch ergänzend erklärt werden? Da das beschriebene Tool nicht mehr gratis ist, gibts im Kommentar sogar eine Kurz-Anleitung für die Windows-Registrierung. 15 Minuten in Ruhe hinsetzen, Schritt-für-Schritt probieren, ggf. kurz im Internet nachsehen wie registry editiert werden kann und fertig!

-----------------------------------------------------
Kein Problem kann so komplex sein, dass es keine Lösung dafür gibt.


Mehmet
Rookie
Beitrag vom:
14-11-2006, 16:40:07

Internet-> MAc Adresse

Ja Hallo ein Freund von mir hat sich neu bei chello angemeldet und wie ihr wisst speichert chello nur eine mac adresse und er würde gerne jz ins internet mit dem laptop gehen. kann man seine mac adresse vom laptop ändern damit ich ins internt mit dem laptop komm ?wenn ja wie, könnt es mir es genau beschreiben danke bitte meldet euch schnell danke

-----------------------------------------------------


frohsinn
Rookie
Beitrag vom:
03-03-2006, 22:46:40

Problem mit Hostnamen

hatte das gleiche problem mit dem hostnamen.

die lösung war einfach und ganz logisch, aber draufkommen ist eine andere sache.
es muß natürlich IMMER die netzwerkkarte angegeben werden.

also:
ifconfig eth1 hw ether XX:XX:XX:XX:XX

ohne angabe von eth1 (eth0 in meinem fall) funktioniert es nicht.


-----------------------------------------------------


onestone
Administrator
Beitrag vom:
09-01-2006, 00:31:25

welches linux? suse, debian, redhat....lg, onestone

-----------------------------------------------------
Kein Problem kann so komplex sein, dass es keine Lösung dafür gibt.


adolf_rosenbaum
Rookie
Beitrag vom:
05-01-2006, 14:23:46

Problem mit Hostnamen

Hallo,

ich habe bei dem Versuch, die Mac-Adresse unter Linux mit dieser Anleitung bei dem entscheidenden Schritt
ifconfig hw ether [neueaddresse]
die Fehlermeldung erhalten, dass der Hostname nicht aufgelöst werden könne. Ich habe in einem anderen Forum entdeckt, dass der hostname in einer Datei 'etc/hostname' stehen müsste. Diese Datei konnte ich jedoch nicht finden... ?? Habt ihr eine Ahnung?
Schöne Grüße

-----------------------------------------------------


onestone
Administrator
Beitrag vom:
16-12-2005, 12:25:19

smac ist kostenpflichtig geworden..

...daher eine möglichkeit mit boardmitteln:

regedit verwenden (start - ausführen - regedit - enter)

folgenden Key suchen:
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4D36E972-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}0]
wenn dort unter DriverDesc der Namer der Netzwerkkarte nicht auftaucht, in den nächsten Schlüssel (0001)
bis die gewünschte Netzwerkkarte auftaucht,
dann eine neue "Zeichenfolge" mit "NetworkAddress" hinzufügen
und als Wert die MAC Adresse (ohne Bindestriche) eingeben,
dann die LAN Verbindung deaktivieren und wieder starten, mit ipconfig /all (in der Eingabeaufforderung) überprüfen,
ob die Änderung wirksam ist. lg, onestone

-----------------------------------------------------
Kein Problem kann so komplex sein, dass es keine Lösung dafür gibt.


onestone
Administrator
Beitrag vom:
18-10-2003, 14:58:01

@gunnar

weder wep noch das verhindern des broadcastens verschafft dir 100%ige sicherheit. maximal die verwendung eines virtual private networks (vpn). siehe zu wlan auch https://www.it-academy.cc/content/article_browse.php?ID=593. os

-----------------------------------------------------
Kein Problem kann so komplex sein, dass es keine Lösung dafür gibt.


gunnar
Rookie
Beitrag vom:
17-10-2003, 22:40:04

MAC-Adresse unter Linux/Windows fälschen bzw. Sicherheit im WLAN

Also aus der Traum von einem sicheren WLAN. Dachte doch das die MAC Hardware ist und daher nicht umgangen werden könnte. Wie unantastbar wird das WLAN denn wenn ich noch WEP aktiviere und Broadcasting verbiete? ein verzweifelter Gunnar

-----------------------------------------------------


mario.nestler
Rookie
Beitrag vom:
01-09-2003, 17:33:56

Tip zu MAC-Adresse unter RedHat8.0

Hallo,vielen Dank für diesen Artikel. Anmerkung: Unter KDE>Netzwerk-Konfiguration>Hardware>Mit Mac-Adresse verbinden gehts vielleicht auch, Selber habe Ich es noch nicht probiert. Gruss M.N.

-----------------------------------------------------


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0