IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Betriebssysteme - Windows - Anwendungssoftware - DVD - Ripping/Encoding



DVD - Ripping/Encoding

Jeder der sich ein DVD – LW für seinen PC zugelegt hat wird sich früher oder später mit dem Gedanken auseinandergesetzt haben DVDs auf eine CD brennen zu wollen.


Autor: Nicolas Mériaux (NimeoB)
Datum: 04-06-2002, 17:34:01
Referenzen: Keine.
Schwierigkeit: Anfänger
Ansichten: 6599x
Rating: 6 (6x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Was braucht man dazu?

Grundsätzlich einmal ein DVD - LW und einen CD Brenner. Weiters wäre ein CPU mit über 1GHZ zu empfehlen, da der Prozess genau diesen am meisten braucht und sehr viel berechnet werden muss und Speicherplatz über 5GB, da meist der komplette Film auf die Festplatte kopiert wird.

Bevor man beginnt, muss man sich im klaren sein, was man genau will. Wenn man einen Film guter Qualität möchte und es reicht diesen am PC betrachten zu können , sollte man auf den AVI - Codec DivX in der aktuellen Version (im Moment 5.0) zurückgreifen. Wenn man das Ergebnis auch auf einem DVD - Player (hängt direkt am Ausgabegerät) abspielen möchte, muss man sich für Video CD (VCD = MPEG 1) oder auf Super Video CD (SVCD = MPEG 2) entscheiden. VCD hat schlechtere Qualität kann man aber auf den meisten Geräten abspielen. SVCD liefert das schönere Bild, ist aber mit weniger Playern kompatibel.

Wenn man sich nun entschieden hat, geht es an die Wahl der Software. Es gibt zwar kommerzielle, die ist aber keineswegs besser als freie. Meine persönliche Empfehlung ist das Programm DVDx, welches man von der Homepage http://www2.labdv.com/dvdx kann - da mitlererweile die Anwendung nicht mehr gratis auf der Webseite verfügbar ist, gibt es die aktuelle Version Version 1.8a hier zum Download (3,17MB). Diese Anwendung kann sowohl AVIs als auch VCD und SVCD - Filme erzeugen. Der DivX - Codec ist allerdings extra zu besorgen, über eine Suchmaschine aber leicht zu finden.

Das Programm erklärt sich fast von selbst, ich möchte aber trotzdem noch ein paar Dinge dazu sagen. Man beginnt indem man über FILE -> Open DVD Root die längere Filmspur auswählt.






Anschließend kommt ein Einstellungsfenster in dem man eigentlich nur auf die Sprache und auf den Menüpunkt iDCT aufpassen muss. In letzterem wird die Qualität und damit die Geschwindigkeit des Ripps definiert. Die restlichen Punkte kann, aber muss man nicht verändern. Im Menüpunkt FILE -> Select Output gibt man dann den Dateinamen der Ausgabedatei ein.





Unter SETTINGS -> Output Settings muss man dann auswählen ob man nun ein AVI - File eine VCD oder eine SVCD erzeugen möchte.





Bei AVI muss man über den Button Video codec aus den installierten Codecs auswählen. Unbedingt auf den Knopf Whole bei Max. Frame klicken, da sonst nur ein Teil des Filmes gerippt wird. Man kann auch einstellen, dass der Film ab einer gewissen Größe in mehrere Teile geteilt wird um ihn bspw. auf eine CD zu bekommen. Nach Apply muss man nur noch auf Encode klicken und nach 4 - 12 Stunden hat man einen fertigen Film der auf 1 bis 2 CDs passt.



[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04511
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06248
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1158
Comments: 0