IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Betriebssysteme - Windows - Anwendungssoftware - Was ist WinZip?



Was ist WinZip?

In Zeiten des Internets ist ein Packprogramm eigentlich fast für jeden ein Muss. Hier ein kleiner Überblick, wie dass jeder selbst zustande bringt.


Autor: Martin Puaschitz (onestone)
Datum: 24-03-2002, 11:08:12
Referenzen: Keine.
Schwierigkeit: Anfänger
Ansichten: 12380x
Rating: 7.67 (3x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Der Nutzen

Mit einem Packprogramm kann ein User eine oder mehrere Dateien - zu einer gemeinsamen Datei - komprimieren.

Der Sinn dahinter

Kleinere Datenpackete können schneller übertragen werden, was einerseits die Geduld nicht mehr so sehr auf die Probe stellt und andererseits den Geldbeutel bei teuren & langsamen Wählverbindungen schont. Desweiteren ist es oft sehr angenehm, mehrere Dateien zu einer zusammenzufassen da das Handling mit einem File deutlich leichter und angenehmer ist.

Komprimieren?

Ich möchte jetzt nicht auf die Details der verschiedenen Komprimierungsverfahren eingehen, aber dennoch die grundsätzliche Funktion dahinter kurz definieren. Das folgende ist wohl die einfachste Erklärung des Prinzips: Ein Computer speichert bekanntlich alle Daten mit den Zahlen 0 und 1 ab. Ein Beispiel hierfür wäre 00000110000 (willkürlich gewählt). Nun kann man gleiche Werte hintereinander zusammenfassen: 5x02x14x0. Gesprochen würde dies bedeuten: "Fünf mal Null, zweimal eins, viermal Null". Das Original hatte noch 11 Zeichen, die komprimierte Version nur noch 9. Hier hat die Kompression also genau zwei Zeichen gespaart. Über die Masse hinweg kann so schlichtweg Platz gespart werden.

Welches Programm?

Es gibt eine rießen Anzahl an diversen Packprogrammen. Die verschiedenen Programme gibt es überall im Internet verstreut. Eine kleine & feine Zusammenstellung findet sich bei www.tucows.com (eine wirklich gute Quelle für diverse kleine Softwarepackete!). Im folgenden möchte ich allerdings zwei Packprogramme besonders hervorheben. Andere Programme werden ähnlich sein, wobei natürlich der Aufbau und die grafische Gestaltung stark varrieren. Für alle "Standard"-Anwender ist allerdings wohl WinZip die beste Lösung, da es sich quasi zum Standard gemausert hat.

Der Klassiker WinZip

WinZip ist für sehr viele User ein gängiger Begriff. Die Dateiendung *.zip deutet auf eine solche ZIP-komprimierte Datei hin. Die Homepage des Klassikers ist www.winzip.com/.

Download & Installation

Primär ist WinZip recht einfach zu bedienen. Zuerst muss das Programm heruntergeladen werden. Die aktuellste Version ist immer auf www.winzip.com zu finden. Nach dem Klick auf den Link zum Download öffnet sich das folgende Fenster:



Wählen Sie "Öffnen" und warten Sie, bis der Download beendet worden ist. Danach startet sich die Installationsroutine automatisch. Der nächste Schritt:

Klicken Sie auf "Setup". Der nächste Schritt:

Nun muss der Installationspfad auf ihrem Computer festgelegt werden. Sie können hier ohne weiteres mit "OK" bestätigen. Der nächste Schritt:

Klicken Sie auf "Next". Der nächste Schritt:

Hier müssen die Lizenzbestimmungen bestätigt werden. Sie können diese natürlich per Klick auf "View License Agreement" lesen. Für die Fortsetzung der Installation reicht der Klick auf "Yes". Der nächste Schritt:

Bestätigen Sie mit "Next". Alternativ können Sie hier eine kurze Einführung ausdrucken bzw. anzeigen lassen (auf Englisch). Der nächste Schritt:

Nun können Sie wählen ob Sie WinZip mit Assisenten starten möchten oder die Klassische Applikation bevorzugen. Ich meine, die klassische Variante ist schneller in der Handhabung. Deshalb beschreibe ich auch weiterhin diese Variante. Klicken Sie auf links auf den Knopf von "Start with WinZip Classic" und auf "Next". Der nächste Schritt:

Wählen Sie "Express Setup" und danach "Next". Der nächste Schritt:

Bestätigen Sie mit "Next". Der nächste Schritt:

Die Installation und Konfiguration ist fertig gestellt. Nun beenden Sie die Installationsroutine mit einem Klick auf "Finish".

Nun startet automatisch das Programm WinZip selbst. Sie erhalten das Fenster "Tip of the day". Hier wird ein Tipp für das Programm vorgestellt. Klicken Sie auf "Close". Wenn Sie wünschen, dass diese Tipps nicht mehr angezeigt werden, wählen Sie aus der Linken Toolbar "Never show tips at startup" und klicken Sie auf "Close" wie im nächsten Bild vorgezeigt:

Das Programm ist nun installiert und aktiv. Sie können es mit dem "X" rechts oben schließen.

Archive entpacken

Nachdem WinZip installiert worden ist, können Sie nun alle Dateien mit der Endung .zip mit einem Doppelklick öffnen. Sie erkennen eine ZIP-Datei an dem Symbol neben der Datei im Windows-Explorer (=Datei-Explorer):



Wenn Sie das Archiv öffnen wollen, um es zu entpacken, klicken Sie doppelt auf die Datei (wie immer, wenn Sie etwas öffnen). Es öffnet sich folgendes Bild:


Da Sie eine nicht registrierte Kopie haben (das ist jetzt nichts illegales) erscheint dieser Bildschirm wo sie mit "Yes" bestätigen müssen. Jene Benutzer, die für die Software zahlen müssen dies nicht mehr tun und erhalten angeblich weitere Features. Für den alltäglichen Gebrauch habe ich allerdings noch nie große Einschränkungen bemerkt. Danach erscheint das Archiv:



Wenn Sie das gesammete Archiv entpacken wollen, klicken Sie auf das Symbol "Entpacken". Alternativ können Sie auch einzelne Dateien auswählen die entpackt werden sollen (mit linker Maustaste Files einmal anklicken damit Hintergrund blau wird). Der nächste Schritt:

Hier können Sie bei den Ordnern den Speicherort wählen, wohin die entpackten Dateien gespeichert werden sollen. Danach mit "Extraxt" entpacken. Nachdem die Dateien entpackt worden sind, erhalten Sie wieder das WinZip-Fenster. Sie können dies über das "X" rechts oben schließen. Sie finden nun die entpackten Dateien in jenem Verzeichnis, welches Sie davor angegeben haben. Das gepackte Archiv existiert weiterhin an jener Stelle, wo es bisher gespeichert war.

Alternativ bietet WinZip die Möglichkeit, statt "Entpacken" direkt die gewünschte Datei doppelt anzuklicken und damit zu öffnen (die Datei wird im Hintergrund entpackt und temporär gespeichert). Wenn Sie allerdings Änderungen vornehmen (z.B in einer Textdatei) und diese dann speichern, speichern Sie diese Datei NICHT im WinZip-Archiv sondern müssen Sie gesondert ablegen.

Datei(en) packen

Es ist ein leichtes, ein ZIP-Archiv zu erstellen. Wählen Sie die gewünschten Dateien im Windows-Explorer aus (durch markieren; mit gedrückter STRG-Taste und mehreren Klicks können Sie verschiedene Dateien eines Ordners markieren). Klicken Sie dann rechts auf einer der markierten Datei (oder direkt auf die Datei, wenn es sich nur um eine handelt). Folgendes Menü erscheint:

Wählen Sie hier "WinZip" und dann "Compress to Dateiname.zip". Nun wird WinZip gestartet, packt die Datei(en) automatisch und legt die komprimierte Datei im gleichen Verzeichnis ab (bei einer nicht registrierten Version müssen sie erneut die Lizenzbedingungen mit "Yes" bestätigen). Das war's! Wenn Sie noch weitere Optionen (Passwortschutz, Speicherort des Archivs) wählen möchten, klicken Sie auf "Hinzufügen zu ZIP-Archiv...". Primär reicht aber die erste Variante vollkommen aus.

Sie können mit WinZip nicht nur Dateien, sondern auch ganze Ordner oder Ordner und Dateien als ZIP-Datei erstellen. WinZip speichert auch die Ordnerinformationen aller Unterordner und stellt die Strukturen beim entpacken wieder her. Um Ordner zu archivieren, gehen Sie wie bei Dateien vor, nur markieren Sie auch Ordner.



[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0