IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Mobiles - Handhelds - Software - EPOC (Psion)



EPOC (Psion)

Informationen über das Betriebssystem für Psion Handheld-PC's


Autor: Arnold Willerner (willemer)
Datum: 23-01-2002, 19:34:11
Referenzen: http://www.willemer.de/informatik/index.htm
Schwierigkeit: Fortgeschrittene
Ansichten: 3963x
Rating: Bisher keine Bewertung.

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



EPOC ist das Betriebssysteme der Pamltop-Computer von Psion. Psion hat Lizenzen an andere Firmen vergeben. So gibt es beispielsweise den Osaris der Firma Oregon Scientific.

Neben der Bedienung soll es hier auch um die Programmierung des EPOC in OPL gehen. OPL steht auf jedem Gerät zur Verfügung und ist eine BASIC-Abart, die den einfachen Zugriff auf die GUI und die Datenbank des Psion erlaubt.

Psion: Zeichensatz und Tastaturbelegung Serie 3

Auf einem deutschen Psion ist die Tastenbelegung für die deutschen Tasten aufgedruckt. Ich habe die Belegungen auf einem Serie 3mx ausprobiert. Die Zeichen sind nach dem IBM-Standard Code Page 850.

Serie 5

Ich habe die Belegungen auf einem Oregon Scientific Osaris ausprobiert.

Zeichen Serie 3 Serie 5 Zeichen Serie 3 Serie 5
Ä Strg-2 A Fn-Z A ä Strg-2 a Fn-Z a
Ö Strg-2 O Fn-Z O ö Strg-2 o Fn-Z o
Ü Strg-2 U Fn-Z U ü Strg-2 u Fn-Z u
ß Strg-1 s Fn-Q s
Æ Strg-1 E Fn-Q E æ Strg-1 e Fn-Q e
Å Strg-1 A Fn-Q A å Strg-1 a Fn-Q a
Ø Strg-1 O Fn-Q O ø Strg-1 o Fn-Q o
Ç Strg-1 C Fn-Q C ç Strg-1 c Fn-Q c
À Strg-3 A Fn-X A à Strg-3 a Fn-X a
Á Strg-4 A Fn-C A á Strg-4 a Fn-C a
 Strg-5 A Fn-B A â Strg-5 a Fn-B a
à Strg-6 A Fn-V A ã Strg-6 a Fn-V a
È Strg-3 E Fn-X E è Strg-3 e Fn-X e
É Strg-4 E Fn-C E / Fn-E é Strg-4 e Fn-C e / Fn-e
Ê Strg-5 E Fn-B E ê Strg-5 e Fn-B e
Ë Strg-2 E Fn-Z E ë Strg-2 e Fn-Z e
Ì Strg-3 I Fn-X I ì Strg-3 i Fn-X i
Í Strg-4 I Fn-C I í Strg-4 i Fn-C i
Î Strg-5 I Fn-B I î Strg-5 i Fn-B i
Ï Strg-2 I Fn-Z I ï Strg-2 i Fn-Z i
Ò Strg-3 O Fn-X O ò Strg-3 o Fn-X o
Ó Strg-4 O Fn-C O ó Strg-4 o Fn-C o
Ô Strg-5 O Fn-B O ô Strg-5 o Fn-B o
Õ Strg-6 O Fn-V O õ Strg-6 o Fn-V o
Ù Strg-3 U Fn-X U ù Strg-3 u Fn-X u
Ú Strg-4 U Fn-C U ú Strg-4 u Fn-C u
Û Strg-5 U Fn-B U û Strg-5 u Fn-B u

Psion: Agenda

Agenda ist der Terminkalender des Psion.

Navigation

Ziel zurück vor
Nächster Eintrag Psion - Psion +
Tag Strg <- Strg ->
Wochentag Strg Anfangsbuchstabe des Tages
Woche Psion <- Psion ->
Monat Psion Strg <- Psion Strg ->
heute Leertaste Leertaste
Angehängte Notiz Psion Shift B

Eine schnelle Navigation ist auch durch die Kalenderübersicht möglich, die per Tabtaste erreicht wird. Das erste Tab zeigt eine Monatsübersicht, das zweite zeigt drei Monate und ein drittes Tab ein komplettes Jahr. Darin kann mit den Cursortasten navigiert werden und mit Return der Termin angewählt werden.

Darstellungen

Mit der Raute-Taste werden die Darstellungen nacheinander durchlaufen. Sie können aber auch direkt angesprungen werden.

Shift Psion T Darstellung in Tagesübersicht
Shift Psion W Darstellung in Wochenübersicht
Shift Psion L Darstellung als Terminliste

Statusspalte

Strg Menü bewirkt das Umschalten der Statusspalte. Es gibt abgeschaltet, schmal und breit.

Cut and Paste

Mit der Entf-Taste eliminierte Informationen gelangen in ein Clipboard. Der Inhalt kann mit Psion E eingefügt werden.

EPOC: Prozeduren

Definition einer Prozedur

PROC huhu:
LOCAL a,b,c

   PRINT "Huhu"
ENDP

Aufruf einer Prozedur

Der Aufruf erfolgt durch Nennung des Namens mit dem Doppelpunkt am Ende.

EPOC-Programmierung: Menüs

  • mInit: Initialisierung der Menüstrukturen
  • mCard: Definition eines Reiters mit seinen Menüpunkten
  • Menu: Starten und Auswerten des Menüs

mInit

Mit diesem Befehl werden die Menüstrukturen gestartet. Es muss vor dem Aufbau eines Menüs aufgerufen werden. mInit hat keine Parameter.

mCard


mCard "Datei", "Öffnen", %o, "Speichern", %s
mCard "Bearbeiten", "Kopieren", %c, "Ausschneiden", %x, "Einfügen", %p


Hinter den Menüpunkten steht ein Tastenkürzel. Dies ist ein numerischer Wert und entspricht dem ASCII-Wert eines Buchstabens. Dieser Buchstaben mit der Control-Taste kombiniert löst den Menüpunkt direkt aus. Das Prozentzeichen vor dem Buchstaben bedeutet "ASCII-Wert von" und wird zur Compilezeit aufgelöst.

Menu

Mit diesem Befehl erscheint das Menü auf dem Bildschirm. Das Programm erhält erst wieder die Kontrolle, wenn der Anwender das Menü beendet hat. Menu ist eine Funktion. Sie liefert also einen Wert zurück. Dies ist die Taste des ausgewählten Menüpunktes.

Beispiel:

mINIT
mCARD "Datei", "Neu",%n,"Laden",%l,"Sichern",%s
mCARD "Bearbeiten", "Kopieren",%k,"Einfügen",%e
m% = MENU(0)

EPOC-Programmierung: Dialoge

 

  • dInit: Initialisierung der Dialogstrukturen
  • dXxxx: Kontrollelemente eines Dialogs
  • DIALOG: Starten und Auswerten des Dialoge

dInit

Mit diesem Befehl werden die Dialogstrukturen gestartet. Es muss vor dem Aufbau eines Dialogs aufgerufen werden. dInit hat keine Parameter.

dEdit
dEdit s$, "Prompt"

DIALOG

Mit diesem Befehl erscheint der Dialog auf dem Bildschirm. Das Programm erhält erst wieder die Kontrolle, wenn der Anwender den Dialog beendet hat.

Beispiel:

Es wird eine Dialogbox erzeugt, die untereinander ein Eingabefeld für einen Namen, ein Passworteingabefeld und ein Auswahlfeld für einen Dateinamen hat.


dINIT
dEDIT name$, "Name"
dXINPUT passwd$,"Passwort"
dFILE file$,"Meine Datei:",0
IF DIALOG
REM Hier auswerten
ENDIF

dEDIT Ergebnis$, Prompt$, [ Laenge% ]
dCHOICE Ergebnis%, Prompt$, KommaseparierteAuswahl$

OPA - Die Einbindung in der Applikation Definition der OPA im Source

Wird dem Source die folgende Sequenz vorangestellt, wird ein OPA-Datei erzeugt. Hier eine OPA-Definition für Serie 3.

Serie 3
APP Applikationsname
  TYPE Nr
  PATH "Pfad
  EXT "Extension"
  ICON "Pfad-und Dateiname"
ENDA

Serie 5

Die Serie 5 hat eine UID eingeführt. Diese Zahl kennzeichnet die Applikation eindeutig. Damit die UID der Applikationen weltweit einzig sind, werden sie von Psion vergeben. Die UID der Applikation kann und sollte bei Psion reserviert werden. Dazu sendet man eine Mail an uid_sw@software.psion.com. Normalerweise liegt sie über &1000000.

APP Applikationsname,&2000000
  FLAGS Nr
  ICON "Pfad-und Dateiname"
  CAPTION "Titel, Sprachnummer
ENDA

Erstellen eines Icons

Mit einem kleinen Programm kann ein einfaches Icon gestaltet werden.

PROC myicon:
  gCREATE(0,0,48,48,1,1)
  gBORDER $200
  gAT 6,28
  gPRINT "me!"
  gSAVEBIT "me"
ENDP


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0