IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Betriebssysteme - Linux - Anwendungssoftware - Das Kommando ftp



Das Kommando ftp

commandline ftp wird kurz vorgestellt.


Autor: Franz Schaefer (mond)
Datum: 23-01-2002, 19:29:50
Referenzen: Keine
Schwierigkeit: Anfänger
Ansichten: 3316x
Rating: 9 (1x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



EXERCISES:

REFERENCES:

ftp steht fuer file transfer portokoll und ist so wie telnet eines der
aeltesten protokolle im internet. es ist ebenfalls unverschluesselt und
stellt damit heutzutage eher ein sicherheitsrisiko dar. aber da es
ueberall verfuegbar ist muss man trozdem noch ab un zu damit leben.

man unterscheidet zwei arten: normales ftp und anonymous ftp. beim
anonymous ftp logt man als user "ftp" oder "anonymous" ein und gibt als
passwort meist seine email addresse an. d.h. es darf jeder auf die daten
zugreifen. im allgemeinen aber nur lesend.

auf der einen seite hat man einen ftp server der daten zur verfuegung
stellt und man kann mit diversen ftp client programmen darauf zugreifen.
es gibt viele verschieden ftp clients. manche auch grafisch. wir werden
aber nur den commandozeilen ftp durchmachen. den gibts uebrigens auch im
dos modus von windows und er ist praktisch immer und ueberall installiert.

ein problem ist manchmal ftp hinter firewalls oder masquerading rechnern
(so wie der haibach) da beim datentransfer der ftp server eine verbindung
retour zum client aufbauen will. damit das nicht so passiert sondern in
die andere richtung kann man auf "passiv" modus schalten.

ein beispiel:

ftp ftp.at.kernel.org

beim einlogen: user: ftp
password: deine email addresse

(bei einem nicht anonymen ftp wuerde man mit seinem usernamen und seinem
echten passwort einlogen. man hat dann zugriff auf sein homeverzeichniss.
da das passwort aber im klartext uebers netz uebertragen wird wollen wir
das hier vermeiden.)

jetzt bist du mit dem oesterreichischen mirror fuer linux kernel verbunden
du kannst jetzt folgende befehle benutezn:

ls .... zum anzeigen der datein auf der anderen (remote) seite
help .... zeigt eine liste an befehlen. help befehl gibt dann meist
extra hilfe zum befehl.

passiv ... schaltet in den passiv modus (oder falls dieser eingeschlaten war
schaltet es ihn wieder aus - man nennt das: toggle)

toggle
n 1: any instruction that works first one way and then the other;
it turns something on the first time it is used and then
turns it off the next time
2: a hinged switch that can assume either of two positions
[syn: {toggle switch}, {on-off switch}]

put blabla.txt .... wuerde das locale file blabla.txt auf die andere seite
speichern. (das ist natuerlich am ftp.at.kernel.org fuer
dich nicht erlaubt)

get irgendwas.txt ... wuerde das file irgendwas.txt von der anderen seite
auf deinen compi hohlen..

bin .... schaltet in den "binary" modus. daten werden beim tranfer
nicht veraendert (wichtig fuer bilder, gif, dvi, etc..)

ascii .... schlatet in text modus. files werden als text betrachtet
und zwischen den systemen konvertiert. solange du
von unix auf unix ftp machst ist das egal weil auf beiden
seiten texte in der selben art dargestellt werden.
wenn du allerdings zwischen unix und windows ftp daten
austauscht ist das wichtig dass du das beachtest..
vor allem dass es ausgeschalten ist wenn du bilder und
aehnliches transferierst..

cd bla .... wechselt ins remote verzeichniss bla/
lcd bli .... wechselt auf deinem compi (local)
das verzeichnis. hier z.b. bli/

oft will man mehrere files auf einmal transferen. hier sind mget und mput
(m wie "multi") nuetzlich.

mget *.gif .. wuerde alle .gif datein holen. wuerde aber normalerweise bei
jeder datein fragen. um dies abzuschalten gibt es den befehl:

prompt ..... toggelt die einstellung fuer: "bei jeder mget/mput datei
nachfragen"

quit ..... beendet den ftp transfer.

so jetzt kennst du die wichtisgten ftp befehle. wie gesagt: ist heutzutage
eher eine notloesung. normalerweise verwendet man scp (secure copy) zum
transport von files..

_______________________________________________
CD ist ein service von SILVER SERVER
der inhalt unterliegt der GFDL
_______________________________________________



[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0