IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Betriebssysteme - Unix - Anwendungssoftware - Text um Bilder fließen lassen mit Scribus



Text um Bilder fließen lassen mit Scribus

Scribus ist eine kostenlose Anwendung für Desktop Publishing (DTP). Anders als herkömmliche Textverarbeitungsprogramme wie Microsoft Word und Open Office, erlauben DTP-Anwendung es Text genau um Bilder fließen zu lassen.


Autor: Patrick Faes (dreamer)
Datum: 10-03-2008, 20:21:43
Referenzen: Scribus.net
Schwierigkeit: Anfänger
Ansichten: 21180x
Rating: 9 (1x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Text um Bilder fließen lassen mit Scribus Scribus ist eine kostenlose Anwendung für Desktop Publishing (DTP). Anders als herkömmliche Textverarbeitungsprogramme wie Microsoft Word und Open Office, erlauben DTP-Anwendung es Text genau um Bilder fließen zu lassen. Scribus gibt es für sowohl Windows als auch für Mac und Linux. Es ist vergleichbar mit Adobe InDesign. Sie können es kostenlos herunterladen von Scribus.net.

Textverarbeitungsprogramme aus Office-Paketen sind nicht dazu gedacht grafische Layouts für Printmedien zu erstellen. Die Verwendung von Grafiken ist stur und nur schwer anpassbar. Da setzen sogenannte Desktop Publishing-Anwendungen an. Diese erlauben es Texte genau um Bilder fließen zu lassen und Texte in Spalten zu gliedern. DTP wird zum Beispiel in den Redaktionen von Zeitungen und Fachzeitschriften verwendet, aber auch Flyer können damit erstellt werden. DTP-Anwendungen erlauben es nämlich Texte und Grafiken unabhängig voneinander exact zu platzieren. Beachten Sie aber dass DTP-Anwendungen zur Layout-Strukturierung gedacht sind und als Textverarbeitungsprogramm eher ungeeignet sind.

In diesem Artikel möchte ich erläutern wie Sie es schaffen dass Texte genau um Grafiken herum fließen. Als Beispiel nehmen wir eine Artikelbeschreibung für ein Laptop. Es handelt sich dabei um ein ACER Extensa 5220. Unser Beispiel sieht so aus:




Dies ist sehr leicht zu erreichen in nur wenige Schritte. Öffen Sie zuerst ein neues Dokument und fügen Sie ein Image Frame (Bildrahmen) im Menü "Insert/Image Frame" (Einfügen/Bildrahmen). Ziehen Sie einen Rahmen wie Sie z.B. Text selektieren würden.




Klicken Sie nun das Image Frame an mit der rechten Maustaste. Im Popup-Menü wählen Sie dann "Get Image" (Bild laden) und wählen die Bilddatei aus die Sie möchten. Die Datei wird dann in verkleinerter Version angezeigt.




Klicken Sie nun erneut das Image Frame an mit der rechten Maustaste und wählen Sie den Eintrag "Properties" (Eigenschaften). Wählen Sie im nächsten Popup-Menü die Schaltfläche "Image" (Bild). Im Menü markieren Sie dann die Option "Scale to frame size" (An Rahmen anpassen).




Als nächstes wählen Sie im Menü "Insert" (Einfügen) den Eintrag "Text Frame" (Textrahmen). Ziehen Sie insgesamt drei Text Frames an den Stellen die hier gezeigt werden. (Beachten Sie dabei dass das Text Frame links vom Image Frame etwas höher ist als das Image Frame.)

1.
2.
3.

Das linke und das untere Text Frame werden zusammen den Text beinhalten den wir Einfügen werden. Das Text Frame gleich unter dem Image Frame beinhaltet einen Titeltext zum Bild.

Um jetzt ein Text Frame mit Inhalt zu füllen, gibt es zwei Wege:
- den Text verfassen mit dem eingebauten Editor
- den Text einladen aus einer vorgefertigten Textdatei

Den Text Editor öffnen Sie indem Sie mit der rechten Maustaste das Text Frame anklicken und im Popup-Menü den Eintrag "Edit Text" (Text bearbeiten) auswählen. Der Text Editor gleicht Textbearbeitungsprogramme wie MS Word und Open Office Writer (obwohl es weit weniger Features bietet). Nachdem Sie den Text verfasst haben, wählen Sie im Menü "Edit" (editieren) den Eintrag "Update text frame" (Textrahmen auffrisschen) aus. Der verfasste Text wird dann im Text Frame eingefügt (geschiet in der aktuellen Version von Scribus noch nicht automatisch).

Die zweite Möglichkeit besteht darin dass Sie im Popup-Menü den Eintrag "Get Text" (Text laden) aus und wählen eine Textdatei (z.B. datei.txt) aus worin der Text enthalten ist.




Wie Sie sehen, haben wir aber ein Problem: wenn der Platz im Text Frame nicht reicht um den kompletten Text darzustellen, wird das Text Frame nicht (wie wir es von herkömmliche Textverarbeitungsprogramme gewohnt sind) vergrößert, sondern der Text wird einfach abgeschnitten. Genau dafür haben wir ein zusätzliches Text Frame eingefügt.

Wählen Sie in der Symbolleiste rechtsoben "Link text frames" (Textrahmen verbinden).




Der Text läuft nun schön weiter im zweiten Text Frame.




Wählen Sie nun das letzte Text Frame (unter dem Image Frame) und öffnen Sie den Text Editor. Fügen Sie jetzt einen Artikeltitel o.ä. ein und gestallten Sie die Schrift (Farben, Schrifgröße, usw.). Beachten Sie dass der Text Editor in der aktuellen Version die meisten Veränderungen nicht selbst darstellen kann und diese erst im Text Frame sichtbar werden.




Herzlichen Glückwunsch. Sie haben soeben Ihre (vielleicht) ersten Erfahrungen mit Desktop Publishing gemacht.


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04511
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06248
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1158
Comments: 0