IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Netzwerke - Protokolle - NNTP - Das Network News Transfer Protokoll



NNTP - Das Network News Transfer Protokoll

Dieser Artikel setzt sich mit dem Network News Transfer Protokoll auseinander.


Autor: Martin Dethlefsen (Psyrius)
Datum: 29-10-2004, 12:44:44
Referenzen: Siehe Quellenverzeichnis im Dokument, Berufsschule
Schwierigkeit: Fortgeschrittene
Ansichten: 4757x
Rating: 8 (2x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Einleitung

Das Network news transport protocol wird im RFC (Request for Comments) 977 spezifiziert. Das NNTP beschreibt den Standard, nach dem Artikel für Internet-Newsgruppen (Usenet) erstellt, weitergeleitet und empfangen werden. Das Usenet ist eine weltweite Kommunikationsplattform, in der es Tausende von Newsgroups gibt, die nahezu jedes beliebige Thema (z.B. von Computer bis Religion) diskutieren. Das Usenet erfreut sich großer Beliebtheit, da man hier relativ schnell Hilfe findet, wenn man ein Problem hat, weil jede Nachricht die man an eine Newsgroup schickt von jedem Mitglied dieser Newsgroup gelesen werden kann. Die Gruppen innerhalb des Usenet sind hierarchisch gegliedert und man findet sich innerhalb der Themen / Newsdomänen schnell zurecht.

So fängt der Name der Newsgroup mit den ISO Ländercode (.de, .at, usw.) an, als nächstes wird meistens eine der 10 großen Newsdomänen (.alt, .sci, .rec, .comp, .biz, .news, .soc, .misc, .humanities, .talk) angefügt und dann wird die Kategorie bzw. Unterkategorie angegeben. Es gibt im Usenet moderierte und unzensierte Newsgroups. Bei moderierten Newsgroups werden die Beiträge erst von einem Administrator geprüft bevor diese freigegeben werden, im Gegensatz dazu werden die Nachrichten bei unzensierten Newsgroups sofort an die entsprechenden Newsserver verteilt. Außerdem gibt es kostenpflichtige Newsserver, die spezielle Newsgroups verwalten, sowie freie Newsserver, au denen nicht jede Newsgroup erreichbar ist.

Aufbau von NNTP Nachrichten

Das Network news transfer protocol ist ein sehr altes Protokoll, welches aus der Zeit des Arpanet stammt. Eine NNTP Nachricht besteht aus einem Header und dem Body, der die eigentlichen Inhalte enthält.
Ein Beispielheader des NNTP sieht wie folgt aus:

From: beispiel@e-mail.de
Date: Fri Sep 3 18:25:35 2004
Newsgroups: de.comp.hardware.misc
Subject: Habe ein Treiberproblem mit meiner ATI Radeon 9600
Message-ID: ghoea6$4c9$3@news.newsprovider.de
Path: news.beispiel.de!news-server.internet.de?news.newsprovider.de

From: Dieses Feld im Header enthält die gültige E-Mail Adresse des Absenders der Nachricht. Diese wird nicht auf Gültigkeit überprüft und kann unter Umständen auch gefälscht sein.

Date: Dieses Feld im Header gibt an wann die Nachricht abgesendet wurde.

Newsgroups: Hier wird angegeben an welche Newsgroups diese Nachricht gerichtet ist. Es lassen sich zwar mehrere Newsgroups adressieren, jedoch werden im Usenet Beiträge gewöhnlich nur an eine Newsgroups versandt. Das Senden an eine Übergeordnete Newsgroup, wie z.B. de.com.hardware, um alle darunterliegenden Newsgroups zu erreichen, ist nicht möglich.

Subject: In diesem Feld des Headers wird der Betreff der Nachricht eingegeben. Dieser sollte möglichst aussagekräftig sein, damit man auch eine Antwort erhält.

Message-ID: Die Message-ID wird vom ersten Newsserver an den die Nachricht geleitet automatisch generiert. Diese alphanumerische Kombination lässt sich eindeutig zuordnen, da sie nicht für andere Nachrichten benutzt werden darf. Damit man den Absender einer Nachricht zurückverfolgen kann, muss diese Nummer 2 Jahre lang gespeichert bleiben und kann erst nach Ablauf dieser Zeit wieder vergeben werden.

Path: Dieses Feld im Header gibt an welche Server die Nachricht bereits passiert hat. Die Trennzeichen zwischen den Servern können Komma, Ausrufezeichen, Fragezeichen und Semikolon sein. Der Path Header ist aufgrund der Art seiner Erzeugung und Erweiterung bei jedem Server unterschiedlich.

Die Elemente "From, Date, Newsgroups, Subject, Message-ID und Path" sind laut RFC 977 vorgeschrieben und müssen in jedem NNTP-Header vorhanden sein. Es gibt noch optionale Erweiterungen des Headers, jedoch werde ich hier nicht näher auf diese eingehen.

Ein Beispielbody des NNTP sieht so aus:
Guten Tag,

ich habe ein Problem meine ATI Radeon 9600
unter Linux einzurichten, da ich bisher
keinen geeigneten Treiber gefunden habe.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Grüße Martin
Der NNTP-Body enthält den eigentlichen Inhalt der Nachricht in Textform.

Verteilung der Nachrichten im Netz

Die Nachrichten des Usenet werden redundant und dezentral gespeichert. Wenn ein Server eine Nachricht erhält trägt er diese in seine Datenbank ein und verschickt die Nachricht weiter an andere Newsserver, von denen ihm bekannt ist, dass diese die entsprechende Newsgroup verwalten. Die Server, die diese Nachricht erhalten verfahren genauso, es sei denn sie haben die Nachricht schon. Das Vorhandensein einer Nachricht wird anhand der Message-ID geprüft, die im Format generierte_Nummer@News-Server vorliegt. Andere Server dürfen diese Message-ID nicht verändern, weswegen die eindeutige Identifizierbarkeit der Nachricht gewährleistet ist.

Eine weitere wichtige Rolle zur effizienten Verteilung von Nachrichten spielt das "Path" Feld des Headers. Anhand des Path Felds kann ein Server erkennen, dass das weiterleiten an ihn bekannte Server unnötig ist, wenn diese sich schon im Header angegeben sind. Um eine Nachricht weiterzuleiten benutzen die Server verschiedene Befehle, wobei "Ihave" und "SendMe" die wichtigsten sind. Der Server der die Nachricht hat sendet an seine benachbarten News-Server die Nachricht "Ihave ", wenn der benachbarte News-Server diese Nachricht noch nicht besitzt, sendet er an den Server "Sendme ". Danach wird die Nachricht an den Server übertragen. Falls der Server die Nachricht bereits besitzt, antwortet er nicht auf die "Ihave" Mitteilung des Ausgangs-Servers. So werden die Nachrichten von Server zu Server im Internet weiterverbreitet, so dass die Nachrichten innerhalb kurzer Zeit weltweit abrufbar sind.

Empfang von Nachrichten am Client

Um überhaupt Nachrichten verfassen und empfangen zu können, benötigt man ein Newsreader. Es gibt eine Vielzahl kostenfreier und auch kostenpflichtiger Newsreader im Internet, aber auch Microsoft liefert gleich mit Outlook bzw. Outlook Express einen Newsreader. Man muss den Newsreader dahingehend konfigurieren, dass er die Nachrichten aus den entsprechenden Newsdomänen runterlädt, da News in der Regel Offline gelesen werden.

Quellen:

http://www.bolege.de/nntp
http://groups.google.com
http://www.willemer.de/informatik/unix/tcpnntp.htm
http://www.glossar.de


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04508
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06246
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1154
Comments: 0