IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Internet - Browser - Kostenloser SPAM-Filter mit Mozilla



Kostenloser SPAM-Filter mit Mozilla

Während manche E-Mail-Anbieter mit recht kostspieligen Angeboten für SPAM-Filter aufwarten, lässt sich dies auch gratis mit Mozilla realisieren.


Autor: Robert Sarkezi (picard)
Datum: 12-08-2004, 21:55:11
Referenzen: Mozilla Hilfe
Schwierigkeit: Anfänger
Ansichten: 6226x
Rating: 8 (2x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Einleitung

E-Mail-SPAM! Für viele E-Mail-Adressen-Besitzer der wahre Albtraum. Nicht selten werden E-Mail-Eingangsboxen von dutzenden Mails pro Tag mit ungewollten E-Mails gefüllt. Ohne einem SPAM-Filter bleibt einem nur der mühsame Weg diese Mails von den anderen auszusortieren und zu löschen. Bei 50 bis 100 SPAM-Mails pro Tag eine ziemlich zeit- und nervenaufreibende Tätigkeit.

Leider ist dem auch kein Ende in Sicht. Im Gegenteil - diverse Studien gehen davon aus, dass der Anteil an SPAM-Mails am globalen Mailverkehr bereits 50% und mehr beträgt und kontinuierlich am steigen ist. Natürlich werden inzwischen Maßnahmen zur Reduktion von SPAM-Mails unternommen, jedoch ruhen auch die Versender von SPAM-Mails nicht.

Prävention

Die beste Maßnahme um SPAM erst gar nicht zu erhalten, ist die E-Mail-Adresse gut zu schützen. Dies sollte bereits bei der Auswahl des E-Mail-Anbieters beginnen. Beim Anlegen eines neuen Kontos bei einem Provider sollte sehr wohl auf das "Kleingedruckte" geachtet werden. Wenn schon in den Nutzungsbedingen steht, dass man damit einverstanden ist von den "Partnern" des Anbieters Informationen zu erhalten, dann kann man sich recht sicher sein, dass die Mailbox bald von ungewollten Mails überschwemmt wird. Man kann sich natürlich fragen, wie es sich ein Provider es leisten kann einem "gratis" ein E-Mail-Service anbieten zu können. Die Infrastruktur dafür kostet ja auch Geld...

Nun ja, hat man erstmal eine E-Mail-Adresse, dann sollte man eigentlich genauso auf sie Acht geben, wie auf den PIN der Bankomatkarte. Man sollte sie auf keinen Fall leichtfertig weitergeben bzw. für Anmeldungen auf diversen Webseiten missbrauchen. Je mehr sie bekannt ist, desto größer ist die Chance, dass sie mal auf die Verteilerliste diverser Spammer landet.

Sehr hilfreich sind auch E-Mail-Aliases, welche zusätzlich zur Hauptadresse definiert werden können. So kann man z.B. ein Alias anlegen und dies für diverse Anmeldungen auf Webseiten verwenden. Falls auf diese Adresse dann mal die ersten SPAM-Mails eintreffen, kann man sie einfach löschen und eine Neue anlegen.

Mails filtern

Hat man nun eine E-Mail-Adresse, welche man nicht aufgeben kann/will, so bleibt einem nur mehr das Filtern von E-Mails übrig. In meinem Beispiel zeige ich dies mit Mozilla Mail (ähnlich auch für Thunderbird). Ich verwenden da die englische Version von Mozilla welche im Mail unter Tools-Junk Mail Controls mit den SPAM-Filter-Einstellungen aufwartet.




Junk Mail Controls von Mozilla Mail

In diesem kann man für jedes E-Mail-Konto separate Einstellungen treffen.
Als erstes muss man natürlich den Filter enablen. Bei der zweiten Checkbox kann man festlegen, ob der Filter auch bei Mails, die von Adressen aus dem Persönlichen Adressbuch oder von alle gesammelten Mail-Adressen kommen, greifen soll.
Diese Option macht meiner Meinung nur wenig Sinn, da man auch SPAM von vertrauten Personen erhalten kann, deren Adressen einfach gefälscht wurden.

Als nächstes kann man festlegen, ob man eingehende SPAM-Nachrichten gleich verschieben möchte. Ich lasse sie gleich in den Papierkorb wandern (so bleiben sie gar nicht in der Inbox) und außerdem auch noch automatisch nach 5 Tagen löschen.

Weiters macht es natürlich auch Sinn selber markierte Junk-Mails gleich zu löschen (diese werden in den Papierkorb verschoben!).

Hinter der Schaltfläche Junk Mail Log kann man noch eine Protokollierung aktivieren, welche im Falle von erhaltenen SPAM ca. so aussieht:

Detected junk message from Leah Lake - {SPAM?} We cannot cancel your payment N05760170926 at 2004-08-13 14:48:39 Move message id = 37137370395.h87EWFyHNE5371181@courtesan19.anastomosis80menottihonda.com to imap://[meinusername]@[meinmailserver]/INBOX/Trash.

Zu finden ist diese Log-Datei in Ordner für den aktuellen Mailkonto (Mail für POP, ImapMail für ein IMAP-Mailkonto): C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]\Anwendungsdaten\Mozilla\
Profiles\default\[noch ein Ordner tiefer]\Mail/imapMail\[Mailservername]\.

Filter trainieren

Da wir nun den Filter aktiviert haben, muss dieser nun abgestimmt werden. Der Junk Mail Filter basiert auf verschiedenen Methoden, u.a. auch auf dem manuellen Filtern (Benutzer markiert E-Mails als SPAM). Markiert man nämlich ein Mail als Junk, so wird dieser in unserem Falle gleich in den Papierkorb verschoben, jedoch auch analysiert, sodass eine ähnliche Mail beim nächsten Mal gleich im Papierkorb landet. Natürlich kann es am Anfang noch vorkommen, dass einige Mails durch den Filter rutschen bzw. nicht SPAM-Mails als solche erkannt werden (eher unwahrscheinlich). In diesem Fall muss man dies einfach manuell korrigieren. Dadurch lernt der Filter und wird somit immer effektiver. Am Anfang sollte man auch den Menüeintrag unter Tools: "Run Junk Mail Controls on Folder" ausführen. Dieser analysiert die vorhandenen Mails und lernt somit für spätere Mails.

Hier mal ein Auszug aus dem Header einer SPAM-Mail:

X-MailScanner-SpamCheck: spamcop.net, RFC-IGNORANT-ABUSE, SpamAssassin (score=8.9, required 5, FRONTPAGE, BIG_FONT, FORGED_YAHOO_RCVD)

und ein weiterer:

X-MailScanner-SpamCheck: spamcop.net, RFC-IGNORANT-DSN, RFC-IGNORANT-ABUSE, RFC-IGNORANT-WHOIS, SpamAssassin (score=6.6, required 5, X_MSMAIL_PRIORITY_HIGH, X_PRIORITY_HIGH, CLICK_BELOW, FRONTPAGE, MAILTO_LINK)

und der ist wohl der Beste:

X-MailScanner-SpamCheck: spamcop.net, SpamAssassin (score=5.7, required 5, CLICK_BELOW, SEE_FOR_YOURSELF, LINES_OF_YELLING, LINES_OF_YELLING_2, LINES_OF_YELLING_3, BIG_FONT).

Es ist auch interessant, dass Microsoft Frontpage bei Spammern so beliebt ist. Nun ja, wenn man jedoch das Pech hat, dass <meta name="GENERATOR" content="Microsoft FrontPage 5.0"> in den HTML-Mail-Quelltext geschrieben wird, dann ist es für die Effektivität unseres Filters umso besser.

Falls sich jemand für einen bereits "geübten" Filter interessiert: auf der Seite von 3DCenter wird eine Filterdatei angeboten, welche bereits Daten von über 60.000 Mails enthält, sodass man bereits von Anfang an eine Effektivität jenseits von 85% erreichen sollten. Hier der Link: 3dcenter.de.

Effektivität

Die Effektität des Filters hängt natürlich von einigen Faktoren ab u.a. SPAM-Mails im Zeitablauf, manuelle (De-)Markierungen, Art der SPAM-Mails usw. Generell kann ich jedoch bestätigen, dass der Filter sehr eindrucksvoll funktioniert. Von den aktuell 12 SPAM-Mails im Papierkorb musste ich nur 2 Mails manuell als Junk markieren. Dem Gefühl nach kann ich jedoch bestätigen, dass mindestens 80% der SPAM-Mails erkannt werden. Probleme bereiten dem Filter nur SPAM-Mails mit z.B. asiatischen Schriftsätzen, da diese ja schwer nach Inhalt gescannt werden können.

Fazit

Sobald erst mal "eingelernt" steht einem mit den Junk Mail Controls ein eindrucksvolles Werkzeug zur Verfügung zur Filterung von E-Mails. Es ist auf jeden Fall kostenpflichtigen Lösungen vorzuziehen, da diese E-Mails auch nur verschieben können, denn nur wenige können es riskieren, dass mal ein Nicht-SPAM-Mail unabsichtlich gelöscht wird.


Morraldor
Senior Member
Beitrag vom:
15-08-2004, 10:12:06

Outlook 2003 hat diese Funktion übrigens auch. Die Effektivität würde ich auch auf ca. 80 % einschätzen.

-----------------------------------------------------
Wer dem Leben zu lang zuschaut verpasst es


picard
Professonial
Beitrag vom:
13-08-2004, 19:13:52

ah sehr schön danke Dani!

Habe dies in meinem Artikel gerne eingebaut.

-----------------------------------------------------
"...denn wir arbeiten nicht nur um uns selbst zu verbessern, sondern auch den Rest der Menschheit!"


Dani
Senior Member
Beitrag vom:
13-08-2004, 12:19:05

http://3dcenter.de/downloads/mozilla1.3_spam-datenbank.php

Da gibt es eine Spam-Datenbank für Mozilla ;)

-----------------------------------------------------
\"I have to share the credit. I may have invented it, but I think Bill made it famous. -- When he used it for the NT logon, that\'s what I meant. okay?\" (David Bradley über Ctrl-Alt-Del)


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04511
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06248
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1158
Comments: 0