IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Betriebssysteme - Windows - Allgemein - Der PC-Hausmeister - so bleibt der Computer sauber



Der PC-Hausmeister - so bleibt der Computer sauber

Ein bekanntes Phänomen: Hier und da ruckelt es, Programme öffnen sich nicht mehr so schnell und man findet alles nicht mehr auf Anhieb. Einer der Gründe dafür ist die Unordnung, die über die Zeit hinweg auf jedem Computer entsteht. Letztendlich entscheidet man sich für das Defragmentieren, was aber nur kurz Abhilfe verspricht und zudem immer sehr viel Zeit beansprucht.


Autor: Matthias Reuter (no_comment)
Datum: 05-07-2004, 21:42:00
Referenzen: http://www.der-pc-hausmeister.de
Schwierigkeit: Anfänger
Ansichten: 5618x
Rating: 8.33 (9x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Einleitung

Wichtig ist es, von Anfang an eine gewisse Ordnung zu wahren und natürlich sind auch einige Regeln zu beachten. So erspart man sich das monatliche Aufräumen der Festplatte und hat so mehr Zeit für wichtigere Dinge.

In den folgenden Kapiteln finden Sie einige Tipps & Tricks wie Sie mit kurzen und verständlichen Aktionen viel erreichen.

Basics

Befreien Sie sich von Altlasten!

Oft installiert man sich Software, um sie nur mal kurz auszuprobieren und vergisst dann gerne, sie wieder von der Festplatte zu entfernen. Viele, auch kleine, ungenutzte Programme fressen Speicherplatz und haben deswegen dort nichts zu suchen. Überlegen Sie sich genau, welche Programme Sie nicht mehr brauchen! Falls die Programme keinen Uninstaller (also eine programmeigene Datei zum Deinstallieren) haben, kann man diese in den Systemeinstellungen (Start > Systemsteuerung > Software) deinstallieren.
Das gleiche gilt auch für Dateien: Selten verwendete Dateien können auf CD gebrannt werden und somit "offline" archiviert werden.

Teilen Sie sich!

Wenn Sie eine große Festplatte haben (> 30 GB) und viele Dateien, wie MP3s, Bilder oder Videos, dann empfiehlt es sich, die Festplatte zu partitionieren. Das bedeutet, dass man die Festplatte in mehrere virtuelle Festplatten teilt. Das hat den Vorteil, dass der Computer schneller die Dateien findet. Auf Laufwerk C: sind dann die Systemprogramme und das Betriebssystem und auf den folgenden (D:, E: etc.) dann die Dateien. Ein weiterer Vorteil ist, dass man ein Laufwerk unabhängig von den anderen formatieren kann, was nützlich ist, wenn Windows mal wieder einen Virus eingefangen hat.

Programme wie PartitionMagic bieten dort schnelle und saubere Abhilfe. Machen Sie trotzdem vorher ein Backup ihrer wichtigsten Dateien.

Fassen Sie sich kurz!

Dateinamen sollten eine schnelle Auskunft über die Datei liefern, aber überteiben sie nicht, denn zu lange Dateinamen brauchen auch länger, um gelesen zu werden. Benennen Sie die Dateien so, dass Sie sofort wissen, was dahinter steckt, aber vermeiden sie zusätzliche Beschreibungen, welche sowieso in der Dateibeschreibung gespeichert sind.

Sitzen Sie still!

Legen Sie eine ordentliche und übersichtliche Ordnerstruktur an, aber seien Sie nicht zu penibel mit dem Anlegen der Unterordner. Wichtig ist, dass Sie ständiges hin- und herschieben von Dateien so weit wie möglich vermeiden, da jede Datei an jeder Position eine Spur hinterlässt. Überlegen Sie also vorher, welche Dateien wo hingehören.

Räumen Sie Ihren Schreibtisch auf!

Man kennt es nur zu gut: Irgendwie braucht man jedes Programm ziemlich oft und legt es sich gleich auf den Desktop. Allerdings ist eine hohe Anzahl an Verknüpfungen auf dem Desktop sehr Ressourcen fressend und so sollte man sich überlegen, welche Programme man wirklich häufig benutzt und welche ihren Platz im Startmenü oder in der Schnellstartleiste haben. Ordner und einzelne Dateien sollten auch vom Desktop verbannt werden.
Wenn Sie fit mit der Tastatur sind, können Sie auch häufig genutzte Programme mit einem Shortcut belegen. Dafür klicken sie mit der rechten Maustaste auf ein Programm und belegen dann unter Verknüpfung eine Tastenkombination.

Extras

WindowsXP hat ein nettes Design. Leider ist das meiste davon nur lähmend für die Performance von Windows. Falls Ihnen das Standard-Design nicht so wichtig ist, können Sie es auch ändern. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und gehen Sie dann auf Eigenschaften. Hier nun einige Tipps, wie sie unnötiges ausschalten können:

Design – unter Designs wählen Sie "Windows klassisch". Weg sind die blauen Leisten und die Kaugummi-Buttons.
EffekteDarstellung / Effekte – dort können Sie eigentlich alles ausblenden, inbesondere die Einblendeffekte und die Schatten


Tipps für den Internet Explorer

Gehen Sie auf Extras / Internetoptionen / Allgemein / Temporäre Internetdateien / Einstellungen und setzen Sie dort den Anteil des Speicherplatzes auf 1 MB. Das garantiert immer die aktuellste Version der aufgerufenen Internetseiten und spart eine Menge Platz.

Wichtig

Was sie NICHT tun sollten:
  • Treten oder hauen Sie ihren Computer nicht, wenn er mal nicht so will wie Sie. Die Festplatte ist noch nicht einmal so stoßresistent, dass sie überleben würde, wenn man sie seitlich aufstellt und umkippen lässt.
  • Ziehen Sie nicht einfach den Stecker - Windows ist zu empfindlich, als dass man einfach den Stecker ziehen könnte.
Zusätzliche Tipps:


Dieser Artikel wurde freundlicherweise vom Webmaster von Der-PC-Hausmeister.de zur Verfügung gestellt.


sicki
Rookie
Beitrag vom:
18-08-2004, 11:21:08

Netter Artikel

Stimmt alles soweit, was mich am meisten stört sind diese völlig überlandenen Desktops, auf welchen auch noch alle Downloads etc. abgelegt sind.

-----------------------------------------------------


ensoniq2k
Junior-Member
Beitrag vom:
10-08-2004, 10:21:28

Das seh ich genauso

Nützliche Tipps, die ich schon seit längerer Zeit befolge. Am schlimmsten sind die Leute die alle Programme dahin installieren, wo das Programm es vorgibt, danach findet man garnichts mehr...

-----------------------------------------------------


Morraldor
Senior Member
Beitrag vom:
06-07-2004, 16:34:56

Ich finde diesen Artikel auch sehr nützlich!!!

Es stehen zwar keine weltbewegenden Dinge drin, aber für Anfänger in PC-Arbeit sicherlich eine nützliche Zusammenfassung....

-----------------------------------------------------
Wer dem Leben zu lang zuschaut verpasst es


dreamer
Expert
Beitrag vom:
06-07-2004, 00:50:17

Obwohl die meisten Leute dies schon wissen, ist es dennoch nützlich für Leute mit weniger Erfahrung oder auch um die erfahrene Computer-Freaks nochmal darauf hin zu weisen. Gut Artikel.

-----------------------------------------------------


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04511
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06248
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1158
Comments: 0