IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Wirtschaft - Balanced Scorecard - IT-gestützte Balanced-Scorecard-Lösung mit ADOscore®



IT-gestützte Balanced-Scorecard-Lösung mit ADOscore®

Ein Einblick in die Balanced Scorecard als strategisches Management-Werkzeug und die Möglichkeit zur IT-gestützten Umsetzung mit ADOscore®.


Autor: Robert Sarkezi (picard)
Datum: 06-05-2004, 10:27:32
Referenzen: www.boc-eu.com
Schwierigkeit: Fortgeschrittene
Ansichten: 8999x
Rating: 8 (2x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Einführung

Der Begriff "Balanced Scorecard" ist mittlerweile zum geflügelten Wort der Managementliteratur geworden. Entwickelt wurde das ursprüngliche Konzept Anfang der neunziger Jahre von Professor Robert S. Kaplan und seinem Kollegen David P. Norton an der Harvard Business School. Ausgangsbasis waren die traditionellen Kennzahlensysteme der US-amerikanischen Wirtschaft, welche sich einseitig auf finanzielle und vergangenheitsorientierte Größen fixierten. Vor diesem Hintergrund entwickelten Professor Robert S. Kaplan und David P. Norton ein mehrdimensionales Kennzahlensystem, welches die traditionellen finanziellen Kennzahlen durch Kunden-, Prozess- und Wachstumsperspektiven erweiterten, und vorlaufende Indikatoren und Leistungstreiber den vergangenheitsorientierten Ergebniskennzahlen hinzufügte.

Die Offenheit dieses Managementsystems nützten einige Organisationen um eine Lücke zu schließen, die auch heutzutage zu den kritischsten Faktoren des Unternehmenserfolges zählt: die Umsetzung der Unternehmensstrategie. Während in den vergangenen Jahren zahlreiche Hilfsmittel zur Strategiefindung entwickelt wurden, war die Umsetzung der Strategie in das operative Geschäft (die Strategieimplementierung) oft unklar. Hier erkannten bereits die ersten Anwender des Konzeptes, dass bei einer richtigen Auswahl der Ziele und Messgrößen die strategische Stoßrichtung des Unternehmens deutlich und zugleich einer Messung zugänglich gemacht werden kann. Diese Entwicklung führte den Ansatz der Balanced Scorecard vom innovativen Performance Measurement System hin zu einem Werkzeug zur Strategieumsetzung – zu einem Performance Management System!

Um langfristig Nutzen aus dem Einsatz von Balanced Scorecards zur Umsetzung der Unternehmensstrategie schöpfen zu können, bedarf es mehr als der einmaligen Definition und Festsetzung von Vision, Strategie und Kennzahlen. Vielmehr muss sichergestellt sein, dass die Balanced Scorecard in die Unternehmenskultur und -struktur integriert ist und Bestandteil der "täglichen Routine" wird. Diese Integration in das operative Tagesgeschäft kann in der heutigen Wirtschaftwelt nicht ohne den Einsatz von Informationstechnologie geschehen.

Die BOC GmbH hat es sich zum Ziel gesetzt, Unternehmen optimal bei der Implementierung ihrer Balanced Scorecard zu unterstützen. Mit der IT-gestützten Balanced-Scorecard-Lösung "ADOscore®" wird ein Werkzeug angeboten, welches sich insbesondere durch Offenheit, Benutzerfreundlichkeit und Effizienz auszeichnet. Erst durch das Zusammenspiel dieser drei Merkmale wird sichergestellt, dass Unternehmen durch den Einsatz von ADOscore® eine bestmögliche, individuelle Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Balanced Scorecard erhalten.

Werkzeugunterstützte Balanced Scorecards mit ADOscore®

Die vollständige Umsetzung von Balanced Scorecards nach dem Vorgehensmodell der BOC GmbH ist in drei Säulen gegliedert:

IT-gestützte Umsetzung von Balanced Scorecards

IT-gestützte Umsetzung von Balanced Scorecards


1. Fachliche Definition der BSC

In Anlehnung an die Methodik zur Definition von Balanced Scorecards nach Professor Robert S. Kaplan und David P. Norton entwickelte BOC eine Vorgehenspyramide, in welcher die fachlichen Schritte zum Aufbau einer BSC vorgegeben sind.
Ausgangspunkt sind die strategischen Variablen der Organisation, wie bspw. Vision- und Missionstatements, Unternehmensleitbilder oder auch Motivatoren wie Slogans oder Leitsprüche. Von diesen Variablen ausgehend werden Ideen, Vorschläge und Rahmenbedingungen gesammelt, die in Workshoprunden bewertet und strukturiert werden (bspw. nach den vier BSC-Standardperspektiven). Abschließend können die Eckpunkte einer jeden BSC abgeleitet werden: die strategischen Ziele.

Sind diese Ziele den gewünschten Perspektiven zugeordnet, gilt es die Ursache-/Wirkungsbeziehungen zwischen diesen strategischen Eckpfeilern zu definieren. Wichtig hierbei ist es nicht nur die positiven Leistungstreiber für den finanziellen Erfolg darzustellen, sondern auch konfliktionäre Bedingungen zwischen Zielen abzubilden.
Zur Operationalisierung von Zielen müssen diesen Kennzahlen zugewiesen werden. Mit Hilfe dieser Kennzahlen werden Soll-/Istvergleiche angestellt, Stati ermittelt und letztendlich der Erfolg eines strategischen Ziels festgestellt.

Die in der Strategy Map festgehaltenen Kennzahlen können weiter verfeinert und mittels eigener Kennzahlenstrukturen dargestellt werden. Dies birgt neben der einfachen Wiederverwendbarkeit von Kennzahlenbäumen (bzw. Teilen davon) in verschiedenen Scorecards noch einen weiteren wesentlichen Vorteil: mit der Darstellung expliziter Strukturen wird den Mitarbeitern klar vermittelt, an welchen Faktoren sie tatsächlich gemessen werden. Die bloße Bezeichnung einer Kennzahl in der Strategy Map lässt zumeist Fragen offen.

Ist definiert was erreicht werden soll, muss abschließend geklärt werden wie strategische Ziele erreicht werden sollen. Dazu werden Zielen oder Kennzahlen Maßnahmen und Verantwortlichkeiten zugeordnet. Die hierzu hinterlegten Informationen betreffen klassische Aspekte des Projektmanagements wie Termine, Prioritäten und Meilensteine bzw. das Controlling der Maßnahmen.

2. Aktualisierung der BSC

Nachdem die Balanced Scorecard fachlich definiert wurde, gilt es, diese "zum Leben zu erwecken". Gemeint ist hiermit, den in der Strategy Map festgelegten Kennzahlen Istwerte zuzuführen, einen Soll-/Istvergleich anzustellen, Stati zu ermitteln und diese Informationen zum Erfolg eines strategischen Ziels zu aggregieren. Oftmals in den Aktualisierungszyklus integriert wird eine Verteilung der steuerungsrelevanten Inhalte in ein Controlling Cockpit (siehe Punkt 3).
Auf diese Weise wird die gesamte Scorecard aktualisiert, und man erhält einen aktuellen Überblick über die gesamten strategischen Zielsetzungen im Unternehmen.

3. Kommunikation der BSC

Die letzte Säule des Vorgehensmodells beschäftigt sich damit, in welchen – werkzeugunabhängigen – Formaten die in ADOscore® hinterlegten BSC-Informationen aufbereitet und kommuniziert werden können.
Neben der Variante von bewährten print-basierten Berichten, gibt es die Möglichkeit eines Controlling Cockpits, welches – auf Webtechnologie basierend – die Inhalte der Scorecard steuerungsrelevant wiedergibt. So werden die wichtigsten Informationen, aktuelle Ergebnisse und Trends auf der Oberfläche visualisiert und bei Bedarf tieferliegende Daten abgefragt. Wie aus diversen Standardapplikationen bekannt, können die BSC-Inhalte sortiert, gefiltert oder mit unterschiedlichen Informationen dargestellt werden. Einen wichtigen Aspekt stellt die Möglichkeit dar, die verschiedenen Exportformate aus ADOscore® integrieren zu können. So können aus dem Controlling Cockpit print-basierte Reports, HTML-Dokumentationen oder zusätzliche BSC-Grafiken aufgerufen werden.

Schlussfolgerung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Balanced Scorecard das geeignete Werkzeug darstellt, um die strategische Ausrichtung mit der operativen Steuerung eines Unternehmens lückenlos verbinden zu können. Um die Balanced Scorecard jedoch über die Projektphase der Einführung hinaus in einem operativen Einsatz betreiben zu können, ist eine IT-gestützte Umsetzung unerlässlich. Dies bezieht sich nicht nur auf die datentechnische Berechnung und Aufbereitung der Inhalte, sondern es muss durch ein Werkzeug sichergestellt werden, das darüber hinaus auch sämtliche methodischen Erfordernisse der Balanced Scorecard unterstützt sind.

Für weitere Informationen und Detailfragen wenden Sie sich bitte an: adoscore@boc-eu.com


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04511
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06248
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1158
Comments: 0