IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Betriebssysteme - Linux - WLAN: DWL520+ unter Linux einrichten



WLAN: DWL520+ unter Linux einrichten

Wireless LAN unter Linux einrichten (DWL 520/520+/650 von D-Link)


Autor: Sebastian Fladung (SFiL)
Datum: 24-12-2003, 21:11:15
Referenzen: Andreas Mohr
Schwierigkeit: Fortgeschrittene
Ansichten: 14099x
Rating: 8 (1x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



WLAN Karte DWL 520+ unter Linux einrichten

Ich selber hatte Probleme zuerst, wie ich die WLAN-Karte (DWL 520+) unter Suse 9.0 einrichten kann. Ich habe durch zahlreichen Foren gestöbert, aber nicht wirklich wissenswerte Informationen bekommen. Bis ich auf die Seite von Andreas Mohr „Arnie“ http://www.rommel.stw.uni-erlangen.de/~arnie/acx100/basic_install_german.html kam, wo er eine schöne Dokumentation geschrieben hat. Ich habe diese noch einmal ein wenig überarbeitet.

Du benötigst:
  • Wireless Lan Tools
  • iwconfig
  • iwpriv
sonstige Tools
  • make
  • gcc
  • kernel header
Die ersten beiden sollten auf jedem Linuxsystem drauf sein. Kernelheader: Wenn der Kernel, der bei Dir läuft selbst gebaut ist, hast Du sehr wahrscheinlich welche :-). In diesem Fall sicherstellen, dass die Optionen CONFIG_NET_RADIO ("Wireless LAN") und CONFIG_NET_WIRELESS (wireless extensions) gewählt worden sind. Bei SuSE das Paket kernel-source installieren, bei Debian apt- get install kernel-headers.

Installationsanleitung

Achtung: die Administration muss als „root“ erfolgen!

  • Zuerst brauchst Du die Dateien des acx100-Projekts.
    (http://acx100.sourceforge.net/)


  • erstelle ein Ordner
    mkdir /usr /share/wlan


  • kopiere die heruntergeladene Datei (acx100- 0.2.0pre6.tar.gz) in das Verzeichnis
    cp acx100- 0.2.0pre6.tar.gz /usr /share/wlan


  • entpacke sie in den Ordner
    tar - xvzf acx100- 0.2.0pre6.tar.gz


  • lade die Treiber der WLAN-Karte runter entpacke sie in den Ordner
    (/usr /share/wlan/acx100- 0.2.0pre6/ firmware)


  • wget ftp: / / f tp.dlink.com/Wireless/dwl520+/Driver /dwl520+_driver_302.zip
    unzip dwl520+_driver_302.zip
    md firmware
    cp Win2000/* firmware


    Es unwichtig, welche Treiber für 520/520+/650 benutzt werden, da der Chipsatz (acx100) von der Firma „Texas Instruments“ auf allen Karten gleich ist.

  • Wechsel in das Verzeichnis acx100- 0.2.0pre6


  • cd /usr /share/wlan/acx100- 0.2.0pre6/

  • führe folgende Befehle aus:

  • $ make config

    und

    $ make driver


    eingeben. Mit etwas Glück klappt das kompilieren ohne Fehler, danach findet sich ein Kernelmodul namens acx100_pci.o im acx100/src Verzeichnis.

    # insmod src/acx100_pci.o firmware_dir=/usr /share/wlan/acx100-
    0.2.0pre6/firmware


    Wenn das klappt brauchst Du als nächstes ein paar wireless-tools, im Besonderen iwconfig und iwpriv. Wenn Du die auf Deinem Rechner schon findest gut, ansonsten unter debian:

    # apt- get install wireless-tools


    und unter RedHat:

    # up2date wireless-tools


    eingeben. Bei anderen Systemen wird das Paket gleich oder ähnlich heißen.

    Wireless-LAN-Einstellungen

    Jetzt musst Du das start_net Skript unter acx100/scripts an dein Wireless LAN anpassen (IP-Adresse, ESSID, WEP, Channel),
    z.B. „vi scripts/start_net“

    WLAN starten und stoppen

    WLAN starten

    # cd scripts && ./start_net


    WLAN stoppen

    # cd scripts && ./stop_net


    Testen

    mit dem Befehl ifconfig oder iwconfig kannst du dir die Netzwerkkarte anzeigen
    lassen.

    $iwconfig
    lo no wireless extensions.
    wlan0 IEEE 802.11b ESSID:"mynetwork" Nickname:"acx100 v0.2.0pre6"
    Mode:Managed Channel:6 Access Point: 00:40:05:CB:81:0C
    Bit Rate=22Mb/s Tx- Power:20 dBm
    Retry min limit:5
    Encryption key:off
    Link Quality:96 Signal level:27 Noise level:4
    Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
    Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0
    eth0 no wireless extensions.
    sit0 no wireless extensions.

    mit einem Ping zu deinem Access Point oder einem anderen Gerät kannst Du die Verbindung testen.

    $Ping 192.168.0.1
    PING 192.168.0.1 (192.168.0.1) 56(84) bytes of data.
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=1 ttl=127 time=5.03 ms
    64 bytes from 192.168.0.1: icmp_seq=2 ttl=127 time=1.70 ms

    Fertig!


    [back to top]



    Userdaten
    User nicht eingeloggt

    Gesamtranking
    Werbung
    Datenbankstand
    Autoren:04511
    Artikel:00815
    Glossar:04116
    News:13565
    Userbeiträge:16552
    Queueeinträge:06248
    News Umfrage
    Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
    Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
    Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
    Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
    Exportieren in CSV/XLS
    Siehe Kommentar



    [Results] | [Archiv] Votes: 1158
    Comments: 0