IT-Academy Logo
Sign Up Login Help
Home - Fortbildung­&Lektüre - Weiterbildung - Zip-Archive reparieren



Zip-Archive reparieren

Hier finden Sie einige Lösungsansätze, wie Sie kaputte Zip-Archive reparieren können.


Autor: Peter Schmitz (dav133)
Datum: 23-11-2003, 20:16:19
Referenzen: keine
Schwierigkeit: Fortgeschrittene
Ansichten: 33182x
Rating: 8.4 (5x bewertet)

Hinweis:

Für den hier dargestellte Inhalt ist nicht der Betreiber der Plattform, sondern der jeweilige Autor verantwortlich.
Falls Sie Missbrauch vermuten, bitten wir Sie, uns unter missbrauch@it-academy.cc zu kontaktieren.

[Druckansicht] [Als E-Mail senden] [Kommentar verfassen]



Zip Archive reparieren

Sie kennen das bestimmt auch: Frisch eine Zip-Datei aus dem Internet geladen und schon geht sie nicht, d.h. sie ist zerstört, kaputt, korrupt oder wie man es auch nennen mag. In diesem Artikel vermittele ich Lösungsansätze um dieses Ärgerniss in Zukunft zu unterbinden.

Ob Sie WinRAR, WinZip oder andere Programme nutzen, sie quitieren zerstörte Archive immer mit einer Fehlermeldung. Hier Lösungsansätze:

Als erstes sollten Sie sicher gehen, dass der Grund für die zerstörten Archive nicht ein Virus ist. Dazu führen Sie mit einem Anti-Viren-Programm einen Check durch. Besonders der Bootsektor darf dabei nicht venachlässigt werden. Am besten laden Sie sich die aktuellste Version des kostenlosen Virenkillers "Anti-Vir" unter http://www.free-av.de. Wenn der Check erfolglos verlief, d.h., dass kein Virus gefunden wurde, machen Sie bitte mit dem nächsten Schritt weiter. Falls Sie den Virus entfernt haben und die Zip-Dateien gehen immer noch nicht, sollten Sie sicherstellen, dass Sie auch wirklich einen aktuellen Virenscanner aufgespielt haben. Ein Programm von 2001 nützt dabei fast nichts. Fall all dies zutrifft fahren Sie nun mit dem nächsten Schritt fort.




So sieht die Fehlermeldung unter WinRAR aus.

Als nächstes sollten Sie das Programm "ZipRepair" unter http://www.recovermyfiles.com herunterladen.




Das kostenlose Programm nimmt die zerstörten Dateien aus dem Archiv heraus, damit Sie es wieder benutzen können. In den meisten Fällen werden dadurch jedoch Dateien aus dem Archiv entfernt, was natürlich langfristig gesehen nicht akzeptabel ist. Programme wie WinRAR (http://www.winrar.com) haben integrierte Reparierer.




Diese sind aber von der Arbeitsweise her ähnlich. Die Option "Protect from damage" schützt die Dateien, bevor sie kaputt gehen und ist somit besser gegen Datenkorruption als WinZip (http://www.winzip.de) gesichert. Das von WinRAR benutzte RAR-Format ist übrigens sicherer gegen Zerstörung geschützt als das Zip-Format, egal von welchem Programm es erstellt wurde.

Ein anderer Punkt für zerstörte Archive können überzogene Ram-Timings sein. Diese ändern Sie in Ihrem Bios. CPU-Z (http://www.cpuid.com) liest die Timings unter Windows aus. Allerdings muss der Ram nicht die Ursache sein und des Weiteren beschädigen überzogene Timings auch andere Dateien.




Mit einer CAS-Latenz (auch CL genannt) von 3.0 sind Sie ebenso wie mit einer RAS to CAS Delay von 3 Clocks auf der sicheren Seite. Der Frontsidebus (FSB) sollte je nach Modul bei 100, 133, 266, 333 oder 400 MHz liegen. RAS Precharge sollte bei ca. 3 liegen. Das RAM-Modul ist also vor Korruption nicht gefeit. Generell sollten Sie die Optionen aber der "SPD" übergeben. Diese stellt automatische die sichersten Timings ein. Mehr zu Thema RAM auf http://www.hardtecs4u.de.

Als letzte Ursache bleibt eine fehlerhafte Platte zu erwähnen. Dieses Problem lösen Sie aber leicht mit "Scandisk". Wenn die Korruption hauptsächlich beim Download von Dateien aus dem Netz geschieht, sollten Sie nach einer EXE-Datei oder einem SFX-Archiv (selbstexrahierendes Archiv) ausschau halten. Wenn Sie selbst Zips erstellen, sollten Sie ein SFX-Archiv erstellen, da Sie dabei vor Beschädigungen größtenteils gefeit sind.



Diese Tipps sind auf WinRAR bezogen, da ich es für den besten ShareWare-Packer halte. Unter WinZip gibt es allerdings ähnliche Optionen, zum erstellen von SFX brauchen Sie allerdings den "WinZipSelfextractor".


no_comment
Professonial
Beitrag vom:
29-11-2003, 02:36:17

Manche Details fehlen mir noch, wie zum Beispiel der Grund, warum rar-Archive resistenter gege Beschädigungen sind.

-----------------------------------------------------
Es gibt nur 3 natürliche Feinde des Programmierers: Tageslicht, frische Luft und das unerträgliche Gebrüll der Vögel -- http://pc-intern.com http://straightvisions.com


bfdccs
Rookie
Beitrag vom:
25-11-2003, 08:55:29

Nütlicher Artikel, aber...

... die Adresse zu Winrar hat sich geändert und ist jetzt http://www.rarlab.com/download.htm

-----------------------------------------------------


[back to top]



Userdaten
User nicht eingeloggt

Gesamtranking
Werbung
Datenbankstand
Autoren:04506
Artikel:00815
Glossar:04116
News:13565
Userbeiträge:16552
Queueeinträge:06241
News Umfrage
Ihre Anforderungen an ein Online-Zeiterfassungs-Produkt?
Mobile Nutzung möglich (Ipone, Android)
Externe API Schnittstelle/Plugins dritter
Zeiterfassung meiner Mitarbeiter
Exportieren in CSV/XLS
Siehe Kommentar



[Results] | [Archiv] Votes: 1140
Comments: 0